Baufinanzierung

News » Aktuelles » Anstieg von Baufinanzierungen durch Mangel an Altbauten

Anstieg von Baufinanzierungen durch Mangel an Altbauten

Der Wohnungsmangel in Deutschland sowie die günstigen ökonomischen Rahmenbedingungen führen 2011 zu einem Anstieg von Bau-Finanzierungen.

Der Wohnungsneubau bekommt nach dreijähriger Talfahrt endlich wieder Aufschwung. So wurde bereits 2010 im Vergleich zum Vorjahr ein 8 prozentiger Anstieg von Baugenehmigungen verzeichnet, für 2011 wird sogar mit einem Anstieg von 12 Prozent gerechnet. Viele werden die momentan noch sehr günstigen Rahmenbedingungen nutzen und eine Bau-Finanzierung planen. Ein Neubau ist auch vorteilhafter, da das Angebot für Gebrauchsobjekte künftig kräftig abnehmen wird, prognostiziert der Verbandsdirektor der Landesbausparkassen Hartwig Hamm. So wird in etwa zwei Drittel der zusätzlichen Neubauten auf Wohneinheiten entfallen und das ist auch gut so. Der Wohnungsneubau liegt bereits seit Jahren hinter dem eigentlichen Bedarf zurück und so sind bereits heute an vielen Stellen Wohnungsangebote knapp und teilweise sehr teuer.
Der Finanzsektor verspricht sich künftig eine steigende Nachfrage nach Angeboten zur Baufinanzierung. Hier ist nicht nur der Mangel an Gebrauchsobjekten Grund für einen Neubau, auch die zurzeit herrschenden ökonomischen Kriterien sprechen für einen Immobilienfinanzierung. So müssen Bauwillige, wie Familien mit einem Kind, durchschnittlich nur noch ca. 13 Prozent ihres Einkommens aufwenden, um eine solche zu stemmen. Zusätzlicher Anreiz stellt der 2008 eingeführte Wohn-Riester dar, der mit Zulagen und Steuervergünstigungen lockt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH