Baufinanzierung

News » Aktuelles » Langfristige Kredite nicht vor Verteuerung geschützt

Langfristige Kredite nicht vor Verteuerung geschützt

Der Leitzins liegt seit einigen Tagen auf dem Rekordtief von einem Prozent und weitere Lockerungen können für die Zukunft nicht ausgeschlossen werden. Die Folge kann dann nur sein, dass sich der Verbraucher künftig auf ein höheres Kreditzinsniveau einstellen muss.
Dies wird sich, laut Expertenmeinung insbesondere auf den Baugeldsektor nieder schlagen, denn hierbei ist nicht in erster Linie der Leitzins von Bedeutung, sondern der langfristige Zins in Richtung Pfandbriefe.

Für Banken gilt, dass nur durch die Erhebung von adäquaten Kreditzinsen die angestrebten Renditeziele auch langfristig zu erreichen sind. Aus diesem Grunde müssen die Kreditzinsen künftige eher ansteigen, als weiter in den Keller fallen.
Wer als Kunde noch günstig finanzieren will, sollte eher auf Vergleiche setzen. Zudem ist für einen günstigen Bauzins auch die individuelle wirtschaftliche Lage des Antragstellers wie auch der Posten an Eigenkapital ausschlaggebend. Schließlich kann nur der Kunde Top- Konditionen nutzen, der über eine gute Bonität verfügt und langfristig seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen kann.
Auch von Seiten des Bundesverbandes Deutscher Banken kommen Zeichen, dass Kreditzinsen in der Zukunft ansteigen werden, da lediglich ein verschwindend niedriger Teil der Geldversorgung vom Leitzins der Europäischen Zentralbank abhängig ist. us diesem Grunde kann niemand die Zinssenkung direkt auf den Kreditzins umlegen. Hinzu kommt, dass jede Bank das Risiko mit einem individuell angemessenen Preis vergüten muss.
Die Leitzinssenkung hat somit auf den Anstieg der Kapitalmarktzinsen einen besonderen Einfluss genommen, was unmittelbar mit einem Anstieg des Bauzinses verbunden sein muss.
Seit kurzem sind auch die Zinsen für Pfandbriefe und Staatsanleihen gestiegen. Da diese zu den bedeutendsten Refinanzierungsmöglichkeiten für Baugeld gehören, kann eine Anhebung des Bauzinses nur die einzig denkbare Konsequenz sein.
Wer also noch weiter auf ein Fallen der Bauzinsen wartet, wird wohl schlecht beraten sein. Jetzt zugreifen, kann nur die Devise lauten, weil im historischen Vergleich das Baugeld immer noch recht billig zu haben ist.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH