Baufinanzierung

News » Aktuelles » Mit einem "KfW- Haus" doppelt einsparen

Mit einem "KfW- Haus" doppelt einsparen

Die meisten Bundesbürger geben immer noch einem massiv gebauten Stein- auf- Stein- Haus den Vorzug. Verbunden damit ist der Anspruch auf höchste Qualitätsmerkmale.

Maximaler Brandschutz, Sicherheit wie auch Stabilität gehören zu den meist genannten Gründen, sich für diese Bauweise zu entscheiden.
Doch auch bei der konventionellen Bauweise werden mittlerweile unterschiedliche Materialien angeboten, sodass der Bauherr letztendlich die Qual der Wahl hat.
Das optimale Eigenheim muss zu allen Jahreszeiten ein ausgeglichenes Klima liefern. Ein massives Ziegelhaus kann diese Anforderungen durchaus erfüllen, sodass angenehme Temperaturen im Sommer wie auch niedrige Energiekosten während der Heizperiode die Folge sind. Zu verdanken sind diese positiven Eigenschaften einer hohen Wäremdämmfähigkeit in Verbindung mit der Wärmespeichermasse eines Ziegels.
Der Naturbaustoff Ziegel kann die Funktion einer natürlichen Klimaanlage einnehmen und Temperaturschwankungen effektiv ausgleichen. Hinzu kommen die hervorragenden feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften.
Aber auch Baustoffe wie Porenbeton. der aus Millionen feinster Luftporen besteht, bietet gute Wärmedämmeigenschaften.
Einschalige Wände, die aus diesem Material gebaut sind, entsprechen nicht nur den Anforderungen der Energieeinsparverordnung, sondern bieten auch die Möglichkeit, staatlich geförderte Energiesparhäuser zu errichten.
Wer alle Fördermittel für seine Baufinanzierung einsetzen will, kann auf diese Weise ein zinsgünstiges KfW- Darlehen bis zu 50.000 Euro Fördersumme in Anspruch nehmen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH