Baufinanzierung

News » Aktuelles » Regierung will Einführung von Brennstoffzellen voran treiben

Regierung will Einführung von Brennstoffzellen voran treiben

Alte Fenster, schlecht gedämmt Wände und eine veraltete Heizungsanlage sind die Ursachen, insbesondere bei Bestandsgebäuden, für einen erhöhten Energieverbrauch. Grund genug, endlich über umweltschonende Maßnahmen nachzudenken und sich für eine innovative Heizanlage zu entscheiden.

Doch nicht einzig und allein der Eigenheimbesitzer macht sich Gedanken um einen sparsameren Verbrauch, sondern auch der Gesetzgeber verfolgt das Ziel, mit Verordnungen und Gesetzen die Abhängigkeit von fossilen Energien langfristig zu beenden, oder wenigstens stark einzuschränken.
Wenn die energetische Gebäudesanierung konsequent umgesetzt wird, können bis zu 60 Prozent an CO2 vermieden werden und die Sanierung der eigenen vier Wände ist ein Schritt in die richtige Richtung.
So treibt die Bundesregierung auch den Einsatz innovativer und klimaschützender Technologien voran wie die Einführung von Brennstoffzellen in Eigenheimen.
Auf den Prüfstand kommen über einen Zeitraum von acht Jahren über 800 solcher Geräte in der Bundesrepublik, um Wärme und Strom zu produzieren. Installiert werden Brennstoffzellen in privaten Ein- und Mehrfamilienhäusern. Dieses Pilotprojekt hat den Namen „Callux“ erhalten und soll Auskunft über die Effizienz geben.
Dabei funktioniert diese innovative Technik im Grunde wie ein Mini- Wasserstoff- Kraftwerk. Die mit Erdgas betriebenen Brennstoffzellen, die etwa die Größe eines Kühlschrankes haben, sollen Strom für den Haushalt produzieren und parallel dazu die Abwärme für die Heizung nutzen wie auch für das Warmwasser. Auf diese Weise soll sich der Energieverbrauch bis zu 30 Prozent reduzieren.
Die Bundesregierung greift dabei tief in die Tasche, denn das rund 86 Millionen Euro teure Projekt soll helfen, künftig diese Entwicklung stärken an den Markt zu bringen. Gefordert wird weiter, dass auf diese Weise die Energiewende schneller herbei geführt wird, um langfristig die Energiekosten für jeden bezahlbar zu machen und eine allgemeine Versorgung sicher zu stellen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH