Baufinanzierung

News » Annuitätendarlehen » Mit geeigneter Tilgung in die Schuldenfreiheit

Mit geeigneter Tilgung in die Schuldenfreiheit

Wie man seinen Darlehensverpflichtungen nachkommt, bleibt dem jeweiligen Darlehensnehmer überlassen.

Fakt ist jedoch, dass Schulden für das eigene Heim irgendwann einmal zurück bezahlt sein müssen.
Da nur die wenigsten Häuslebauer in der Lage sind, ihre Immobilie bar zu bezahlen, geht kein Weg an der individuell zugeschnittenen Baufinanzierung vorbei.
Jedoch sollte man dann nicht nur die Bauzinsen im Hinterkopf behalten, sondern insbesondere auch dem Tilgungsanteil Beachtung schenken.
Wer in der Darlehensphase nicht auf finanzielle Engpässe stoßen möchte, sollte unbedingt vor dem Abschluss eines Kreditvertrages unterschiedliche Angebote einholen, um die Finanzierung so günstig wie möglich gestalten zu können. Nicht nur die Zins- sondern auch die Tilgungsmodalitäten rücken dabei in den Vordergrund der Überlegungen und der Vergleiche.
Die gängigste Form eine Wohnungsbaufinanzierung ist immer noch das klassische Amortisations- oder Annuitätendarlehen.
Gleich bleibend hohe Jahresleistungen (Annuitäten) werden, orientiert an der Schuldenlast zwischen dem Kreditnehmer und der Bank, vereinbart. Von den Zins- und Tilgungsanteilen ausgehend, die konstant während der Zinsbindung bleiben, kann der Darlehensnehmer von einer Planungssicherheit profitieren.
Je nach der individuellen Finanzlage des Häuslebauers kann der Tilgungsanteil bei einem, zwei oder gar drei Prozent liegen, wobei grundsätzlich die Faustregel gilt: je höher der Tilgungsanteil, desto kürzer gestaltet sich der Weg in die Schuldenfreiheit.
Durch die kontinuierlichen Ratenzahlungen sinkt die Darlehensschuld, während parallel dazu die zu leistende Annuität gleich hoch bleibt. Somit sinkt der Zinsanteil, während der Tilgungsanteil ansteigt.
Jedoch sollte man nicht allzu euphorisch einer höheren Tilgung den Vorzug geben. Zwar lassen günstige Bauzinsen einen höheren Tilgungsanteil als den von einem Prozent zu, jedoch darf man auch die Anschlussfinanzierung nicht außer Acht lassen, die unter Umständen unter schlechteren Bedingungen abgeschlossen werden muss, als eigentlich geplant.
Daher ist eine realistische Selbsteinschätzung der persönlichen Finanzlage auf lange Sicht unerlässlich, wenn es darum geht, die Konditionen einer Immobilienfinanzierung festzulegen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH