Baufinanzierung

News » Anschlussfinanzierung » Darlehen fällig: Anschlussfinanzierung für Mittelstand notwendig

Darlehen fällig: Anschlussfinanzierung für Mittelstand notwendig

Vor Jahren aufgenommene endfällige Darlehen müssen nun zurück gezahlt werden. Doch dem deutschen Mittelstand fehlen die Mittel für eine Anschlussfinanzierung.

Durch die Finanzkrise fehlen dem deutschen Mittelstand das Geld eine Anschlussfinanzierung der Mezzanine-Darlehen zu stemmen. Diese Darlehen sind eine Kombination aus Eigen- und Fremdkapital und wurden in wirtschaftlich gesunden Zeiten aufgenommen, um im Wettbewerb mithalten zu können. Dabei erhält das Unternehmen von einem Geldgeber Kapital. Dieses muss er aber im Gegenzug nicht durch Stimmrechte etc. entlohnen. Durch die Mezzanine Programme konnten mittelständische Unternehmen Kapital aufnehmen, das erst nach 7 Jahren endfällig zurück zu zahlen war.
Nun muss eine Lösung gefunden werden, um den drohenden Bankrott abzuwenden. Einspringen kann dabei die staatliche KfW Bank zum Beispiel. Denn es müssen insgesamt ca. 4 Mrd. Euro umgeschuldet werden.
Die Finanzkrise hat den Investoren in diese Programme bereits Ausfälle beschert. Weitere Kreditausfälle werden befürchtet. Denn die Anschlussfinanzierung stellt insbesondere dahingehend ein Problem dar, da die Kreditvergabebedingungen erschwert wurden. So wird gerade wirtschaftlich angeschlagenen Unternehmen nicht mehr ohne Weiteres ein erneutes Darlehen zur Verfügung gestellt.
Dagegen haben wirtschaftlich gut gestellte Unternehmen sicherlich Geld zurück legen können, um ihre Verbindlichkeiten begleichen zu können.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH