Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Am Anfang steht der Antrag...

Am Anfang steht der Antrag...

Wer seinen Wohntraum realisieren möchte, muss zunächst einen entsprechenden Antrag für das Baudarlehen stellen. Ist die Wahl des Geldgebers auf die Hausbank gefallen, findet in der Regel ein persönliches Beratungsgespräch statt.

Doch wie gestaltet sich der Antrag bei einer Online- Bank? Wer sich nach einem geeigneten Geldgeber im Internet umsieht, findet meist auf den Websites neben Informationen auch Finanzierungsrechner. Gibt man dort die erforderlichen Eckdaten ein, unterbreitet die Bank meist innerhalb kurzer Zeit ein erstes Konditionsangebot. Parallel dazu erhält der Antragsteller einen Baufinanzierungsantrag.
Ausgefüllt und unterschrieben werden die Unterlagen wie auch Einkommens- und Vermögensnachweise an die jeweilige Baufinanzierungsabteilung geschickt.
Dort werden die Unterlagen eingehend einer Prüfung unterzogen. Ein verbindliches Darlehensangebot in zweifacher Ausfertigung wird ausgearbeitet und an den künftigen Kreditnehmer verschickt. Erst wenn die Anträge unterschrieben sind, gilt der Vertrag als verbindlich.
Sind diese Formalitäten in "trockene Tücher" gebracht worden, folgt die Eröffnung eines Darlehenskontos. Wurden alle Auszahlungsvoraussetzungen ordnungsgemäß erfüllt, kann der Kunde mit der Auszahlung des Darlehens rechnen. Hat sich der Kunde für ein Neubauvorhaben entschieden, wird das Darlehen, gemäß einzelner Bauabschnitte, in einzelnen Tranchen ausgezahlt. Wer rechtzeitig vergleicht, sollte in diesem Zusammenhang nach der Höhe der Bereitstellungszinsen fragen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH