Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Anschlussfinanzierung- jetzt ist Weitsicht gefragt

Anschlussfinanzierung- jetzt ist Weitsicht gefragt

Ist eine Baufinanzierung auf den Weg gebracht, heißt dies noch lange nicht, den Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung einfach „auszusitzen“. Vielmehr macht es Sinn, schon viele Monate vor dem Ende der vereinbarten Zinsbindung das aktuelle Zinsniveau genauer unter die Lupe zu nehmen.

In Verbindung damit, sollte jeder Darlehensnehmer Informationen einholen, die eine eventuelle Prognose der weiteren Zinsentwicklung liefert. Kann man davon ausgehen, dass künftig mit einem Anstieg des Bauzinses gerechnet werden kann, gibt es die Chance, den aktuellen Zins mit einer Vorlaufzeit von bis zu fünf Jahren für die Anschlussfinanzierung zu sichern. Ein so genanntes Vorratsdarlehen, auch unter der Bezeichnung Forward- Darlehen bekannt, sichert aktuell günstige Konditionen, ohne dass der Verbraucher aus dem laufenden Vertrag aussteigen muss.
Davon ist grundsätzlich abzuraten, weil immer hohe Kosten, die Vorfälligkeitsentschädigungen, damit verbunden sind. Wer während der Zinsbindung wechseln will, kann zudem nicht darauf bestehen, insbesondere dann nicht, wenn man anderswo bessere Bedingungen nutzen will. Banken sind nicht gezwungen, den Kunden vorzeitig aussteigen zu lassen und eher ist man auf das Wohlwollen des Geldgebers angewiesen.
Die einzige Ausnahme, während der Zinsbindung den Geldgeber zu wechseln besteht nur dann, wenn der Vertrag länger als zehn Jahre vereinbart wurde. Nach einer Vollauszahlung und innerhalb eines Zeitraumes von einem halben Jahr, kann der Baukredit ganz oder teilweise abgelöst werden.
Wer zielsicher und günstig weiter finanzieren will, muss seine Kreditrate optimieren und einen günstigen Zins über einen langen Zeitraum sichern. Wer seinen aktuellen Vertrag zehn Jahre bedienen muss, sollte dennoch bessere Konditionen mit dem Forward- Darlehen retten. Einziger Wehrmutstropfen: wer einen Zins heute zur Anschlussfinanzierung vereinbart, muss diesen auch akzeptieren, wenn das Zinsniveau gefallen sein sollte. Doch auch auf dieses besondere Risiko haben sich einige Geldgeber bereits eingestellt und offerieren ihren Kunden einen Sicherheitspuffer: die Kündigungsoption für ein Forward- Darlehen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH