Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Bereitstellungszinsen für einzelne Bauabschnitte

Bereitstellungszinsen für einzelne Bauabschnitte

Wer meint, sein Darlehen so schnell wie möglich von der Bank abfordern zu müssen, um die gefürchteten Bereitstellunsgzinsen einzusparen, irrt oft.

Denn meist zahlt die Kredit gebende Bank das Darlehen nur nach Beendigung des jeweiligen Bauabschnittes oder zur Bauendabnahme und zum anderen ist der Kreditnehmer verpflichtet, zuallererst seine eigenen Mittel einzusetzen.
So vereinbaren manche Darlehensnehmer mit ihrer Bank, die gesamte Kreditsumme in einzelnen, festgelegten Beträgen abrufen zu können, da meist während der Bauphase nicht sofort die gesamte Finanzierungssumme erforderlich wird.
Während die noch nicht abgerufenen Beträge bei der Bank ruhen, muss der Darlehensnehmer auch noch nicht die volle Kreditsumme bezahlen. Jedoch muss für diese grundsätzliche Bereitstellung ein Obolus an die Bank gezahlt werden.
Für die speziellen Kontoführungsgebühren, die aus der Bereitstellung des Darlehens und den Zinseinzahlungen bestehen, verlangen viele Banken nicht unerhebliche Gebühren.
Ebenso erheben viele Kreditinstitute zusätzlich zu den Bereitstellungszinsen nochmals einen Zuschlag für die Teilauszahlungen nach Bauabschnitten.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH