Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Der Zins- Dreh- und Angelpunkt einer Baufinanzierung

Der Zins- Dreh- und Angelpunkt einer Baufinanzierung

Der Zins spielt bei jeder Form der Kreditaufnahme eine besondere Rolle.

Insbesondere dann, wenn eine große Summe aufgenommen werden muss, wie es bei einem Hypothekendarlehen der Fall ist.
Wer hier einsparen will, sollte sich nicht nur den aktuellen Zins ansehen, sondern auch Vergleiche unter verschiedenen Geldgebern anstellen. Die Mühe zahlt sich meist aus, denn wer zum Beispiel von vornherein eine entsprechend hohe Summe an eigenen Mitteln mitbringt, hat meist eine bessere Verhandlungsposition gegenüber der Bank.
Unter dem Begriff Bauszinsen versteht man generell die Zinsen für ein Hypothekendarlehen. Die monatliche Rate setzt sich, wie beim Annuitätendarlehen üblich, aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen.
Die aktuellen Zinsen bilden somit eine tragende Säule zur Finanzierung der eigenen vier Wände.
Grundsätzlich ist die allgemeine Zinsentwicklung an den Kapitalmärkten wie auch die festgelegte Dauer der Zinsbindung von entscheidender Bedeutung, wenn es um den Erfolg einer Immobilienfinanzierung geht.
Das Einmaleins der Baufinanzierung ist in der Regel einfach zu verstehen; eine Hypothek mit kurzer Zinsbindungsfrist vergeben Banken und Sparkassen in der Regel zu niedrigeren Zinsen als eine Hypothek mit einer einer langen Zinsbindung. Als vergleichsweise günstig nehmen sich dagegen Angebote von Baudarlehen mit variablen Zinsen aus.
Wenn sich der Darlehensnehmer für eine Zinsbindung entscheiden muss, sollten alle Komponenten in die Überlegungen einfließen. So sollte auch der Anschlussfinanzierung eine besondere Beachtung geschenkt werden. Nach einer verhältnismäßig kurzen Zinsbindung und danach angestiegenen Zinsen, erlebt der Häuslebauer meist eine böse Überraschung. Der noch zu tilgende Restbetrag fällt beispielsweise nach einer nur fünfjährigen Zinsbindung hoch aus und muss teuer getilgt werden, während im Umkehrschluss eine lange Zinsbindung gewährleistet, dass der größte Darlehensteil bereits abgezahlt worden ist. Auch ein bis dahin gestiegener Zinssatz kann dann den Darlehensnehmer nicht mehr aus der Bahn werfen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH