Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Geld mit einem Vorausdarlehen sichern

Geld mit einem Vorausdarlehen sichern

Benötigt der Bausparer Geld, ohne dass Guthaben angespart wurde, bietet ein Vorausdarlehen die optimalen Bedingungen. Wurde das vereinbarte Mindestsparguthaben noch nicht erreicht, zahlt der Bausparer Zinsen für das Vorausdarlehen und muss zusätzlich seine vereinbarten Sparraten für den Bausparvertrag leisten.

Nach einer erfolgten Zuteilung wird das Vorausdarlehen komplett abgelöst und zu tilgen ist dann lediglich das Bauspardarlehen, das mit günstigen Zinsen festgelegt wurde.
Meist wird ein Vorausdarlehen mit einer Zinsbindung von 8 bis 15 Jahren abgeschlossen und ist an den Abschluss eines Bausparvertrages gebunden. Die Bausparsumme sollte dann immer in der Höhe des Vorausdarlehens abgeschlossen werden.
Reicht das Guthaben nicht aus, um den Bausparvertrag zuteilungsreif stellen zu lassen, wird auch eine Teilzuteilung möglich. Verbunden damit ist das Zahlen eines festgesetzten Zins- und Tilgungsbetrages für das Bauspardarlehen.
Doch wo liegen eigentlich die Vorteile des Vorausdarlehens?
Über den gesamten Finanzierungszeitraum wird gewährleistet, dass der Darlehensnehmer einen niedrigen und festen Zinssatz nutzen kann und ein Zinsänderungsrisiko entfällt.
Ratsam ist daher, seinen Vertrag optimal zu besparen, um sich durch eine überschaubare Finanzierung Planungssicherheit zu verschaffen. Sondertilgungsoptionen ermöglichen zudem, schneller das Ziel der Schuldenfreiheit zu erreichen.
Erhält der Sparer vermögenswirksamer Leistungen, können diese in einem Bausparvertrag investiert werden, um die Einzahlungen zu reduzieren. Die Anrechnung der vermögenswirksamen Leistungen auf die Sparrate ist grundsätzlich möglich.
Nach dem Ende der Zinsbindung, kann der Bausparer kostenfrei die Sondertilgungsoption nutzen und zusätzlich Mittel in das Bauspardarlehen einbringen.
Während der Ansparphase locken Steuervergünstigungen in Form von Sonderausgaben und auch die Möglichkeit, die Zinsen steuerlich geltend zu machen, um letztendlich die gesamten Finanzierungskosten zu minimieren.
Meist wird das Vorausdarlehen durch das Eintragen einer Hypothek abgesichert. Viele Geldgeber wollen sich absichern und fordern den Abschluss einer sogenannten Restschuldversicherung.
Zum Plus dieser Variante gehört, dass ein Vorausdarlehen mit anderen Finanzierungsprodukten kombiniert werden kann.



« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH