Baufinanzierung

News » Baufinanzierung Grundlagen » Tilgung: der Weg zur Schuldenfreiheit

Tilgung: der Weg zur Schuldenfreiheit

Wer schnell schuldenfrei sein möchte, sollte der Tilgungsrate eine große Bedeutung beimessen.

Denn je höher die Tilgung ausfällt, umso schneller ist der Kredit zurück gezahlt. Spätestens mit Eintritt in den Altersruhestand wünschen sich viele Immobilienbesitzer schuldenfreie, eigene vier Wände.
Galt in der Vergangenheit eine einprozentige Eingangstilgung als Standard, macht es aktuell Sinn, das günstige Zinsniveau zu nutzen. Ohne das individuelle Budget über Gebühr zu strapazieren, können sich Darlehensnehmer jetzt eine höhere Tilgungsrate leisten. Hinzu kommt, dass bei einem niedrigen Zinssatz und einer einprozentigen Tilgung unnötig lange Laufzeiten entstehen würden.
Die Begründung dafür liegt darin, dass bei einem klassischen Hypothekendarlehen die Kreditrate aus Zins und Tilgung zusammen setzt. Durch eine kontinuierliche Tilgung des Darlehens verringert sich die Restschuld fortlaufend und damit auch der Zinsanteil der monatlich zu leistenden Rate. Da bei einer annuitätischen Tilgung die Monatsrate konstant bleibt, steigt der Tilgungsanteil um die ersparten Zinsen kontinuierlich an. Fallen die aktuellen Zinsen niedrig aus, reduziert sich der Zinsanteil langsamer wodurch ebenso der Tilgungsanteil langsamer ansteigt.
Hinzu kommt, dass eine spätere Anschlussfinanzierung (Prolongation) leichter zu finanzieren ist, wenn die Restschuld bis dahin auf ein erträgliches Maß reduziert werden konnte.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH