Baufinanzierung

News » Baufinanzierung FAQ » Ist eine Zinsabsicherung im Voraus möglich?

Ist eine Zinsabsicherung im Voraus möglich?

Glücklich kann sich der Eigenheimbesitzer schätzen, der bislang seine monatlichen Raten während der Zinsbindung problemlos zahlen konnte. Doch wie es zum Ende dieser Frist weiter geht, kann niemand voraus sehen. Insbesondere, wenn man den noch aktuellen Niedrigzins betrachtet, wollen die wenigsten tatenlos zusehen.

Doch wer clever finanzieren will, kann sich Minizinsen noch während der laufenden Zinsbindung bevorraten lassen- mit einem Forward- Darlehen.
Wer sich beispielsweise ein oder zwei Jahre vor der Verlängerung seines Immobiliendarlehens befindet, muss meist pokern.
Steigt der Zinssatz in naher Zukunft, oder bleibt das niedrige Zinsniveau bis zur Prolongation erhalten?
In keinem Falle sollte man sich für eine Radikallösung entscheiden und noch während der Zinsbindung aussteigen. Einerseits sind Banken nicht gesetzlich verpflichtet, den Kunden ziehen zu lassen und andererseits werden hohe Vorfälligkeitsentschädigungen dafür verlangt.
Dabei fällt dieses "Abstrafen" der Geldgeber besonders teuer aus, wenn die Zinsen des Erstvertrags hoch ausfallen. Dann kann der Ersatz für den Zinsverlust des jeweiligen Geldgebers gar einen vierstelligen Betrag erreichen.
Als optimaler Umstieg gilt das Forward- Darlehen, das bis zu 60 Monate im Voraus die Chance bietet, den vertraglich vereinbarten Prolongationszins zu sichern. Damit wird der Schutz vor deutlich schlechteren Konditionen gewährleistet.
Für ein durchaus akzeptables Aufgeld kann sich der Darlehensnehmer entspannt zurück lehnen. Doch eines darf nicht vergessen werden: fällt das Zinsniveau außerfahrplanmäßig zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung, ist der Kunde in der Regel dazu verpflichtet, den vereinbarten Zinssatz zu akzeptieren. Damit verteuert sich der Kredit enorm.
Wer komplett auf Nummer Sicher gehen will, sollte sich auf die Suche nach einer Bank machen, die auch Forward- Darlehen mit einer Kündigungsoption vergeben. Steigt der Zinssatz an, kann sich der Kunde von seinem Darlehen lösen- und dies ohne eine teure Vorfälligkeitsentschädigung.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH