Baufinanzierung

News » Baufinanzierung FAQ » Mietkauf anstatt herkömmlicher Baufinanzierung?

Mietkauf anstatt herkömmlicher Baufinanzierung?

Finanziell schwachen Haushalten wird als Alternative zur normalen Immobilienfinanzierung der sogenannte Mietkauf angeboten. Verbraucherschützer warmen allerdings davor, das diese Varinate oft teuer und langwierig ist.

Die Statistik besagt, dass neun von zehn Deutsche lieber im Eigenheim als zur Miete wohnen wollen. Dieser Wunsch geht bei den Meisten nicht in Erfüllung. Der Grund dafür ist bei fast allen der Selbe, der finanzielle Spielraum ist einfach zu eng.
Immobilienanbieter haben sich deswegen etwas Neues einfallen lassen, den sogenannten Mietkauf. Nur das sie diese Art des Immobilienerwerbs eher Optionskauf nennen. Käufer, die sich eigentlich kein Eigenheim leisten können, bekommen die Möglichkeit erst einmal zur Miete in das Objekt einzuziehen und es erst nach einem gewissen vertraglich vereinbarten Zeitraum käuflich zu erwerben. Damit soll ihnen die Möglichkeit gegeben werden sich einerseits an das Haus, die Umgebung und Nachbarn zu gewöhnen und andererseits das notwendige Eigenkapital zur Immobilienfinanzierung anzusparen. Der Kauf ist dabei kein Muss. Sollte man sich gegen das Objekt entscheiden, bekommt man den angesparten Teil wieder zurück erstattet. Allerdings sollten Käufer darauf achten, dass ein Kündigungsrecht auch wirklich vertraglich vereinbart wird und eine notarielle Beglaubigung des Vertrages erfolgt, sodass die Rückabwicklung nicht erst in einem teuren Rechtsstreit geklärt werden muss.
Bei Verbraucherschützern klingeln allerdings trotzdem die Alarmglocken. Was auf den ersten Blick wie ein tolles Modell anmutet, sieht auf den zweiten Blick nur noch teuer aus. So müssen sich die Käufer insbesondere am Anfang mit einem hohen Kostenaufwand abfinden, da sie vertraglich vereinbart haben, dass sie neben der Miete eben auch noch Eigenkapital ansparen müssen. Das ist besonders für finanziell schwache Haushalte oft eine zu hohe Belastung. Zwar wird bei Beginn der Finanzierung ein Teil der bezahlten Miete auf die Finanzierung angerechnet, dieser ist aber so gering, dass diese Art der Baufinanzierung sehr teuer ist. Außerdem dauert diese Form der Finanzierung bedeutend länger als ein herkömmliches Annuitätendarlehen, da sich die Mietphase bereits wenigstens auf 10 Jahre beläuft und die Finanzierung meist auch noch einmal 15 bis 20 Jahre andauert. Wenn die Finanzierung dann irgendwann abgeschlossen sein sollte, befindet man sich schon im Rentenalter.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH