Baufinanzierung

News » Baufinanzierung FAQ » Wie viele Mittel werden von der Bank bereit gestellt?

Wie viele Mittel werden von der Bank bereit gestellt?

Wer das eigene Heim bauen oder kaufen will, benötigt meist eine große Summe an fremden Mitteln, denn durch das mitgebrachte Eigenkapital kann der gesamte Bedarf nicht gedeckt werden. Doch sind meist auch bestimmte Kriterien zu erfüllen, weil sich Banken vor einem Ausfallverlust schützen wollen. An erster Stelle steht die Eintragung einer Grundschuld ins Grundbuch und auch der Nachweis über die aktuellen Einkommens- und Vermögensverhältnisse gehören dazu.

In der Regel werden Banken auch eine Anfrage bei der Schutzgemeinschaft für Kreditsicherung stellen, um die persönlichen Risiken zu minimieren. Meist erhält der Antragsteller nicht den vollen benötigten Darlehensbedarf; vielmehr ist es die Regel, dass zwischen 60 und 80 Prozent gezahlt werden.
Als Ausgangspunkt für die Darlehensvergabe dient der Beleihungswert einer Immobilie. Mit im Spiel ist auch immer das persönliche Kundenprofil, das Aussagen über das Einkommen wie auch alle anderen Vermögensverhältnisse machen kann. Der Verkehrswert einer Immobilie spielt eine ebenso große Rolle, wenn es um die Vergabe eines Kredits geht. Dieser Wert bezeichnet die Summe, die beim Verkauf der Immobilie erzielt werden kann.
Meist ziehen Banken von dieser Summe einen sogenannten Sicherheitsabschlag ab, der bei etwa 20 Prozent liegt, womit klar auf der Hand liegt, dass der Beleihungswert immer unter dem tatsächlichen Kaufpreis liegt. Gutachter schätzen den Beleihungswert des Objektes, wofür Banken bislang sogenannte Schätzgebühren verlangt haben. Doch geriet diese Praxis Anfang 2008 in die Kritik, weil einige Darlehensnehmer gegen diese Kosten geklagt hatten. Aus diesem Grunde sind einige Geldgeber dazu übergegangen, diese Kosten nicht zu erheben.
Der maximal zu erwartende Darlehensbetrag bezieht die Beleihungsgrenze ein, wobei die einzelnen Kreditinstitute die Maßstäbe dafür unterschiedlich hoch anlegen. Wer über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügt, kann auch mit einem höheren Darlehen rechnen, das deutlich über der Beleihungsgrenze liegt.
Vereinfacht wird dieses Procedere, wenn sich bereits Immobilien im Besitz des Antragstellers befinden, oder andere Kapitalanlagen vorhanden sind.



« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH