Baufinanzierung

News » Bauspardarlehen » Tilgung beim Bauspardarlehen darf nicht unterschätzt werden

Tilgung beim Bauspardarlehen darf nicht unterschätzt werden

Das klassische Bausparen erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Zielorientiert kann der Bausparer Kapital ansammeln, kennt frühzeitig den Zinssatz und kann auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit von Bausparkassen setzen. Das zinsgünstige Bauspardarlehen steht im Mittelpunkt, um den eigenen Wohntraum zu realisieren. Doch die Tilgung eines solchen Darlehens ist nicht zu unterschätzen.

Meist wird ein hoher Tilgungssatz vereinbart, was einerseits zu einer schnellen Entschuldung führt, doch das Budget vieler Darlehensnehmer belastet. Diese Tatsache wird von Bausparern vielfach unterschätzt.
Insbesondere während einer Niedrigzinsphase kann das Kriterium Tilgung schnell zur Kostenfalle werden. Je niedriger der Darlehenszins für ein Bauspardarlehen, desto höher kann auch die Tilgung ausfallen. Bereits beim Abschluss eines Bausparvertrags sollte der Kunde die spätere monatliche Tilgungsrate nicht aus den Augen verlieren, um einen finanziellen Engpass beim Tilgen anderer Darlehen zu verhindern.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH