Baufinanzierung

News » Bausparen » Auszahlung oder Darlehen in Anspruch nehmen?

Auszahlung oder Darlehen in Anspruch nehmen?

Für welche Zwecke letztendlich der einst abgeschlossene Bausparvertrag verwendet wird, entscheidet sich oftmals Jahre später.

Wenn sich ein Bausparer den Vertrag auszahlen lassen will, kann grundsätzlich zwischen zwei Möglichkeiten gewählt werden.
Derjenige, der sein Bau- oder Kaufvorhaben einer Immobilie "über Bord" geworfen hat, kann auf das Bauspardarlehen verzichten und nur sein angespartes Kapital inklusive der angefallenen Zinsen einfordern. Dieses Geld ist nicht an eine wohnwirtschaftliche Verwendung gebunden und steht dem Sparer zur freien Verfügung.
Anders gestalten sich die Bedingungen, wenn nicht nur das Guthaben, sondern auch das Darlehen ausgezahlt werden soll. Denn dieses wird dem Bausparer nur dann gewährt, wenn es wohnwirtschaftlichen Zwecken dient, wie dem Bau oder Kauf einer Immobilie, dem Ablösen vorhandener Hypotheken, dem Kauf von Bauland oder Modernisierungs- und Renovierungsarbeiten.
Dabei kann die Höhe des Bauspardarlehens variieren. Grundsätzlich ergibt sich die Höchstdarlehenssumme aus der Differenz zwischen dem Bausparguthaben und der Bausparsumme.
Wer einen höheren Betrag benötigt, kann im Zuge einer Mehrzuteilung auch ein höheres Darlehen beantragen. Allerdings muss diese besondere Option vertraglich festgelegt sein.
In jedem Falle gilt für den Bausparer zu beachten, die gesetzliche Sperrfrist einzuhalten.
Wer die Abreitnehmersparzulage "mitnehmen" will, sollte die vorgeschriebene Laufzeit von sieben Jahren unbedingt einhalten; ansonsten verlangt der Fiskus bereits gezahlte Förderungen wieder zurück. Ebenso wird bei der Wohnungsbauprämie verfahren.
Frei verfügen kann der Bausparer über sein Geld in jedem Falle dann, wenn die Sperrfrist abgelaufen ist.
Wer plant, ein Bauspardarlehen in Anspruch nehmen zu wollen, muss der Bausparkasse auch garantieren können, die Rückzahlung zu gewährleisten und den Kredit absichern zu lassen.
Ist dies nicht der Fall, kann eine Bausparkasse eine Auszahlung des Darlehens teilweise oder sogar ganz verweigern.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH