Baufinanzierung

News » Bausparen » Bausparen- Eigenkapital plus Zinssicherheit

Bausparen- Eigenkapital plus Zinssicherheit

Altersvorsorge- dieses Kriterium nimmt an Bedeutung zu und wer die tendenziell steigenden Mieten betrachtet, entscheidet sich oft für die eigene Immobilie.
Doch grundsätzlich bevorzugt der Bundesbürger sicherheitsorientierte Varianten, wenn es um die finanzielle Seite geht. Wer Schritt für Schritt planungssicher Kapital ansparen will, um sich einen günstigen Zinssatz zu sichern, liegt mit der Entscheidung für das Bausparen richtig.

Monat für Monat werden festgesetzte Beträge auf das Bausparkonto überwiesen und mit Hilfe staatlicher Förderungen kann sich der Bausparer ein ansehnliches Kapital zusammen sparen.
In der Regel müssen 40 bis 50 Prozent von der Bausparsumme angespart sein, um den Rest als niedrig verzinstes Bauspardarlehen zu nutzen. Zum Plus gehört, dass man sich heute schon für die Zukunft einen günstigen Zins sichern kann.
Aber nicht nur der Erwerb der eigenen vier Wände oder ein Neubau müssen die Beweggründe sein, sich für den klassischen Bausparvertrag zu entscheiden.
Der altersgerechte Umbau oder eine umfassende energetische Sanierung können ebenfalls finanziert werden.
Gelten bestimmte Kriterien als erfüllt, greift der Fiskus dem Sparer unter die Arme. Bis zu 512 Euro für Alleinstehende und 1024 Euro für Ehepaare fließen dann in Form der Wohnungsbauprämie auf das Bausparkonto. Voraussetzung ist jedoch, dass das zu versteuernde Jahreseinkommen bei Singles weniger als 25.600 Euro und bei Verheirateten weniger als 51.200 Euro beträgt. Wer unterhalb dieser Einkommensgrenzen liegt, sollte kein Geld verschenken und sich für den Bausparvertrag entscheiden.
Doch noch immer wissen nicht alle, die einen Anspruch haben, wie das Bausparen im Einzelnen funktioniert und für wen es sich eigentlich lohnt. Denn wer sich nicht sicher ist, künftig in eine eigene Immobilie zu investieren, kann den Vertrag auch als ideales Vorsorgeprodukt nutzen.
Schließlich wollen auch Mieter modernisieren und diejenigen, die bereits stolze Besitzer eines Häuschens oder einer Wohnung sind, müssen immer mit größeren Investitionen rechnen. Gerade aktuell sind energiesparende Maßnahmen im Gespräch und wer seinen Altbau sanieren möchte, um den CO2- Ausstoß zu reduzieren, kann den Bausparvertrag auch für diese Maßnahmen einsetzen.
Doch die Höhe der Bausparsumme sollte gut überlegt sein, um auch zum passenden Zeitpunkt von der Zuteilung zu profitieren.
Eine Bausparsummenerhöhung ist jederzeit möglich, wenn sich der Sparer letztendlich doch für eine Anlage in die eigenen vier Wände entscheidet.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH