Baufinanzierung

News » Bausparen » Was muss der Bausparer nach erfolgter Zuteilung beachten?

Was muss der Bausparer nach erfolgter Zuteilung beachten?

Zusammen mit der Zuteilungsnachricht erhält der Bausparer auch einen Auszahlungsauftrag für sein Guthaben.

Mittels einem gesonderten Darlehensauftrag beantragt der Bausparer seinen Kredit. Will er das Bauspardarlehen nicht in Anspruch nehmen, wird der Bausparvertrag nach Auszahlung des Guthabens aufgelöst.
Zu den Voraussetzungen bei der Inanspruchnahme von Prämien gehört unter anderem, dass das Bausparguthaben für wohnwirtschaftliche Zwecke eingesetzt wird. Hat der Sparer die Auszahlung veranlasst, muss er die vertragsabhängige Verwendung der Gelder nachweisen, sofern der Bausparvertrag innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Bindungsfrist ausgezahlt werden soll.
Keine Nachweise über die Verwendung des Geldes für wohnwirtschaftliche Zwecke sind zu bringen, wenn das eingezahlte Geld auf den Bausparvertrag außerhalb der gesetzlichen Frist ausgezahlt wurde.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH