Baufinanzierung

News » Bausparen » Welche Voraussetzungen sind für die Zuteilung erforderlich?

Welche Voraussetzungen sind für die Zuteilung erforderlich?

Die Frage nach dem Zeitpunkt der Zuteilung ist für viele, die ein Bauspardarlehen in Anspruch nehmen wollen, von entscheidender Bedeutung.

Wer sich entschieden hat, sein späteres Bauvorhaben oder den Erwerb einer Immobilie unter anderem durch ein zinsgünstiges Bauspardarlehen zu finanzieren, möchte den Zeitpunkt der Zuteilung in seine individuelle Planung einfließen lassen.
Grundsätzlich gilt, dass ein Bausparvertrag über eine Mindestlaufzeit von 18 Monaten gehalten werden muss, ein Mindestguthaben von 40 bis 50 Prozent der vereinbarten Bausparsumme angespart worden ist und eine entsprechend hohe Bewertungszahl von der Bausparkasse für den Vertrag vergeben werden muss. Wichtig ist für den Bausparer auch, dass er rechtzeitig einen Zuteilungsantrag stellt, um in den Genuss der Zuteilung zu kommen.
Diese kann jederzeit mündlich oder schriftlich beantragt werden. Der Zuteilungsantrag bleibt automatisch bestehen, falls die Bausparkasse zum gewünschten Bewertungsstichtag nicht zuteilt und nimmt jeweils an weiteren Zuteilungshandlungen teil, bis die Bausparkasse einer Zuteilung zustimmt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH