Baufinanzierung

News » Bausparen FAQ

Günstige Finanzierung fürs Eigenheim- punktet der Bausparvertrag?

Die weltweite Finanzkrise hat deutliche Spuren hinterlassen, doch steht auch eines fest: die Bausparkassen gehören mit dem klassischen Bausparvertrag eher zu den Gewinnern.

Weiter lesen »


Baufinanzierung schon in jungen Jahren planen?

Es ist wieder soweit- mehrere Hundert Tausend junge Menschen haben im August ihre Ausbildung begonnen und erhalten dafür durchschnittlich 600 Euro monatlich. Wenngleich diese Summe gering ist, kann es sich schon während der Ausbildung lohnen, einige Euro davon an die Seite zu legen. Als Anreiz für das frühe Sparen will Vater Staat mit Förderungen unter anderem den klassischen Bausparvertrag schmackhaft machen.

Weiter lesen »


Können Zwischenfinanzierung und Sofortfinanzierung die Wartezeit verkürzen

Manchmal kommt es anders im Leben als geplant. Wer auf seinen Wohntraum hin sparen will, legt sich meist frühzeitig für einen Bausparvertrag fest. Hat man jedoch seine Traumimmobilie früher als erwartet gefunden, obwohl die Mindestbewertungszahl des Bausparvertrags noch nicht erreicht ist, kann ein Zwischenkredit der Bausparkasse schnell weiter helfen.

Weiter lesen »


Vermögenswirksame Leistungen und Wohnungsbauprämie- zusätzlich Geld vom Staat sichern?

Werden bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten, kann der Bausparer noch zusätzliche Mittel bekommen, wenn der Bausparvertrag für wohnwirtschaftliche Zwecke genutzt wird.

Weiter lesen »


Zuteilung- wichtiges Kriterium beim Bausparvertrag?

Wer bauen will, sollte nicht auf staatliche Unterstützung verzichten. Der Klassiker Bausparvertrag gehört in jedem Fall dazu. Bevor es jedoch zur Auszahlungsphase für das zinsgünstige Bauspardarlehen kommt, steht zunächst die Zuteilung an.

Weiter lesen »


Ist ein Bausparvertrag übertragbar?

Der klassische Bausparvertrag gehört nach wie vor zu den soliden Bausteinen einer Baufinanzierung und wer frühzeitig beginnt, kann es auch mit kleinen Beträgen zu einem beachtlichen Guthaben bringen und sich das zinsgünstige Bauspardarlehen nach der erfolgten Zuteilung sichern.

Weiter lesen »


Solide Baufinanzierung- Fehler lassen sich ausschalten

Planungssicherheit und ein solides Fundament sollten Bestandteile einer jeden Immobilienfinanzierung sein, wenn man während der Laufzeit nicht am Existenzminimum leben will. Daher muss alles auf der Basis eines realistischen Finanzierungsplans ermittelt werden und das objektive Einschätzen der eigenen finanziellen Situation gehört an erster Stelle dazu.

Weiter lesen »


Zuteilung eine Bausparvertrags- was bedeutet das eigentlich?

Wer sich für das solide Bausparen entscheidet muss wissen, dass bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden müssen, um auch wirklich in den Genuss des zinsgünstigen Bauspardarlehens zu gelangen.

Weiter lesen »


Sicherheit durch Kostenüberblick

Ein Neubauprojekt oder auch der Erwerb einer gebrauchten Immobilie gehört für fast alle Menschen zu den größten und schwierigsten finanziellen Transaktionen in ihrem Leben. Die Aufnahme von Fremdmitteln ist somit unerlässlich und je weniger eigene Mittel angespart wurden, umso mehr Kapital muss aufgenommen werden.

Weiter lesen »


Mit welchen Gebühren muss der Bausparer rechnen?

Wer sich für einen klassischen Bausparvertrag entscheidet, muss nach wie vor mit Abschlussgebühren rechnen. Diese variieren jedoch stark, sodass sich eingehende Vergleiche zwischen den Bausparkassen immer lohnen.

Weiter lesen »


Wird ein Freistellungsauftrag für die Zinsen erforderlich?

In der Regel gelten alle Erträge, die beim Bausparen erzielt werden, auch als Zinserträge. Diese werden durch die Einzahlungen des Bausparers wie auch durch die Verzinsung der Bausparkasse erzielt.

Weiter lesen »


Kann die Bausparsumme nachträglich geändert werden?

Wird der Entschluss, in das eigene Heim zu investieren verworfen, wird in der Regel eine kleine Bausparsumme benötigt. Vielfach soll dann nur noch eine reduzierte Summe angespart werden, um zusätzlich alle staatlichen Zulagen nutzen zu können. Bausparkassen haben sich darauf eingestellt und ermöglichen ihren Kunden, die Bausparsumme nachträglich zu reduzieren.

Weiter lesen »


Wie funfktioniert die Zuteilung beim Bausparen?

Die Zuteilung eines Bausparvertrages umschreibt das Erreichen einer so genannten Mindestbewertungszahl. Ist diese erreicht, kann das zinsgünstige Bauspardarlehen genutzt werden.

Weiter lesen »


Welche Kriterien beinhaltet das Bausparprinzip?

Bausparen- diese Möglichkeit ist beileibe nicht neu, denn bereits im 19. Jahrhundert kam diese Idee auf, die sich letztendlich in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts zu dem entwickelte, was wir heute noch unter Bausparen verstehen.

Weiter lesen »


Was erleichtert das Ansparen beim Bausparvertrag?

Attraktiv wird ein Bausparvertrag unter anderem auch dadurch, dass staatliche Förderungen das Ansparen erleichtern. Dazu gehört unter anderem die Wohnungsbauprämie wie auch die Arbeitnehmersparzulage.

Weiter lesen »


Ist Bausparen auch im Seniorenalter noch attrativ?

Bausparen erfreut sich immer noch als gern gewählter Klassiker, wenn es um eine solide Immobilienfinanzierung geht. Seit vielen Jahrzehnten greift das bewährter Prinzip und wer seinen Vertrag optimal bespart, profitiert unterm Strich von einem zinsgünstigen Bauspardarlehen.

Weiter lesen »


Bausparvertrag als reine Kapitalanlage?

Bausparen gehört immer noch zu den sichersten Varianten, sein Geld anzulegen. Dies macht in erster Linie Sinn, wenn zu einem späteren Zeitpunkt in eine eigene Immobiie investiert werden soll. Hat der Sparer einen Anspruch auf die Wohnungsbauprämie oder eine Arbeitnehmersparzulage, ist die Sache rund.

Weiter lesen »


Gibt es Vorzüge beim Vorausdarlehen?

Wird Kapital benötigt, ohne dass Guthaben auf einem Bausparkonto angespart wurde, kann auch ein sogenanntes Vorausdarlehen genutzt werden.
Damit verbunden ist, dass der Sparer dann Zinsen für das Vorausdarlehen und parallel dazu die vereinbarten Sparraten in seinen Bausparvertrag einzahlt.

Weiter lesen »


Beibt 2009 alles beim alten?

Die Wohnungsbauprämie ist ein wichtiger Baustein, wenn es um die Vorzüge des Bausparens geht. Werden bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten, kann der Bausparer diese in Anspruch nehmen, wenn nach der gesetzlichen Sperrfrist von sieben Jahren das Guthaben ausgezahlt werden sollte. Dann standen diese Mittel zur freien Verwendung bereit, ohne dass Prämien verloren gingen. Damit ist ab 2009 nun Schuss.

Weiter lesen »


Ändert sich ab 2009 etwas für Neuabschlüsse?

Wer nach wie vor auf den klassischen Bausparvertrag setzt, sollte sich den Stichtag 1. Januar 2009 schon einmal notieren. Nicht nur die Abgeltungssteuer kommt auf uns alle zu, sondern auch in Sachen Wohnungsbauprämie ist mit Neuerungen zu rechnen.
Ist geplant, im kommenden Jahr einen Bausparvertrag abzuschließen, kann man die Wohnungsbauprämie nur noch bedingt einsetzen.

Weiter lesen »


Altverträge sichern?

Hohe Renditeversprechen vor zehn Jahren ließen viele Menschen zu Bausparern werden. Attraktive Offerten lockten viele Kunden, die den Vertrag als reine Geldanlage nutzen wollten.

Weiter lesen »


Bietet das Vorausdarlehen Vorteile?

Grundsätzlich muss ein bestimmtes Guthaben auf einem Bausparvertrag angespart sein, bevor es über die Zuteilung ein zinsgünstiges Bauspardarlehen ermöglicht. Wird jedoch schon vorher Kapital für ein Bau- oder Kaufvorhaben benötigt, ohne dass ausreichendes Guthaben vorhanden ist, besteht die Chance auf ein Vorausdarlehen.

Weiter lesen »


Wie funktioniert das Solidarprinzip der Bausparkassen?

Klassisch und einleuchtend zugleich- das Bausparen konnte in der jüngsten Vergangenheit nochmals an Attraktivität zulegen, denn viele haben erkannt, dass es aktuell Sinn macht, den Zins für das Bauspardarlehen zu sichern.

Weiter lesen »


Ist ein Bauspar- Kombidarlehen der Weisheit letzter Schluss?

Nicht wenige Anbieter wollen Verbrauchern den Bauspar-Kombikredit schmackhaft machen, doch gibt es auch Experten, die diese Variante eher kritisch bewerten.

Weiter lesen »


Sind Abschlussgebühren wirklich zulässig?

Nach wie vor gehört das Bausparen zu den begehrten Varianten, an ein zinsgünstiges Darlehen zu gelangen. Bereits mehr als 30 Millionen Bausparverträge werden bei den 25 deutschen Bausparkassen hierzulande geführt.

Weiter lesen »


Gibt es Geld von Vater Staat dazu?

Wer bestimmte Einkommensgrenzen einhält, kann Geschenke vom Staat mitnehmen.

Weiter lesen »


Bauspar- Kombikredt- immer ein Schnäppchen?

Clever finanziert, ist halb bezahlt? Sicherlich gehört schon etwas mehr dazu, wenn man sich dazu entschließt, in die eigenen vier Wände anzulegen. Neue Finanzierungsprodukte drängen auf den Markt und wer sich bei den Bausparkassen umsieht. entdeckt Bauspar- Kombikredite, die mit niedrigen Zinsen werben.

Weiter lesen »


Was muss bei einer Auszahlung beachtet werden?

Will sich der Bausparer seinen Vertrag auszahlen lassen, kann er, wenn das Bau- oder Kaufvorhaben verworfen wurde, auf sein Darlehen verzichten und sein Guthaben inklusive aller angefallenen Zinsen auszahlen lassen und das Geld ist nicht an eine spezielle Verwendung gebunden.

Weiter lesen »


Wie erhalte sich die Auszahlung meines Bausparvertrags?

Entscheidet sich der Bausparer dazu, seinen Vertrag auszahlen zu lasssen, kann er in der Regel zwischen unterschiedlichen Varianten wählen.

Weiter lesen »


Wie viel Sparerfreibetrag habe ich bei meinem Bausparvertrag?

Die Absenkung des Sparerfreibetrages ab Januar 2007 brachte viel Unruhe unter den Sparern.

Weiter lesen »


Wie sehen die Vor- und Nachteile des Bausparens aus?

Grundsätzlich bietet das klassische Bausparen nach wie vor eine solide Basis für die Immobilienfinanzierung.

Weiter lesen »


Welche Rendite hat mein Bausparvertrag?

Seit Januar 2007 gilt die Regelung, dass der Sparerfreibetrag nahezu um die Hälfte gesunken ist.

Weiter lesen »


Wie kann ich den Bausparvertrag vorzeitig auflösen?

Wenn der Bausparer sein Geld vorzeitg benötigt, sollte er einige Kriterien unbedingt beachten.

Weiter lesen »


Was ist der Regelsparbeitrag?

Grundsätzlich soll der sogenannte Regelsparbeitrag dazu beitragen, dass dem Bausparer die Möglichkeit eröffnet wird, nach einer angemessenen Spardauer auch das erforderliche Mindestguthaben zu erreichen.

Weiter lesen »


Wie kann man einen Bausparvertrag überschreiben?

Will der Bausparer selber nicht ein Bauspardarlehen in Anspruch nehmen, stellt sich für ihn die Frage, unter welchen Bedingungen ein solcher Vertrag an eine andere Person abgetreten werden kann.

Weiter lesen »


Wie kann ich meinen Bausparvertrag ruhen lassen?

Erfüllt ein Bausparvertrag zu einem der festgesetzten Bewertungsstichtage die geforderten Voraussetzungen, werden meist Zuteilungsnachrichten an die Bausparer verschickt.

Weiter lesen »


Was ist die Zuteilung beim Bausparen?

Eine Zuteilung erfolgt, wenn die jeweilige Bausparkasse die Bausparsumme, die sich aus dem angesparten Guthaben und dem Bauspardarlehen zusammen setzt, für eine Auszahlung an den Bausparer bereit hält.

Weiter lesen »


Welche Vorteile hat das Bausparen?

Grundsätzlich verfolgen Bausparer das Ziel, in eine Immobilie zu investieren.

Weiter lesen »


Was ist die Bausparsumme?

Grundsätzlich unterliegen alle Verträge unterschiedlicher Bausparkassen den gleichen Prinzipien.

Weiter lesen »


Wie kündige ich einen Bausparvertrag?

Grundsätzlich kann ein solcher Vertrag problemlos gekündigt werden.

Weiter lesen »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH