Baufinanzierung

News » Bausparen FAQ » Ist Bausparen auch im Seniorenalter noch attrativ?

Ist Bausparen auch im Seniorenalter noch attrativ?

Bausparen erfreut sich immer noch als gern gewählter Klassiker, wenn es um eine solide Immobilienfinanzierung geht. Seit vielen Jahrzehnten greift das bewährter Prinzip und wer seinen Vertrag optimal bespart, profitiert unterm Strich von einem zinsgünstigen Bauspardarlehen.

Viele Großeltern vereinbaren daher für ihre Enkel einen Bausparvertrag, damit frühzeitig der Grundstein für die eigenen vier Wände gelegt werden kann.
Doch lohnt es eigentlich, wenn Menschen, die in die Jahre gekommen sind, selber noch einen solchen Vertrag abschließen? Diese Frage kann mit einem klaren Ja beantwortet werden, denn es gibt viele Kriterien, die einen Bausparvertrag interessant machen- und dies durchaus auch für das ältere Semester.
Schließlich muss angespartes Bausparguthaben nicht zwingend für ein Bauvorhaben verwendet werden. Wer den Anspruch auf staatliche Zulagen hat, kann sich sein Guthaben auch auszahlen lassen, um den Bausparvertrag als renditestarke Anlagevariante auszuschöpfen.
Zu den Voraussetzungen gehört jedoch, dass der Bausparer seinen Vertrag durchgängig ansparen sollte und auch die gesetzliche Sperrfrist von sieben Jahren eingehalten werden muss. Wer früher an sein Geld will, verliert alle bis dahin gezahlten Prämien, wenn das Geld nicht für wohnwirtschaftliche Zwecke eingesetzt wird. Zudem gilt für alle Neuabschlüsse seit 1. Januar 2009, dass Guthaben ausschließlich für bauliche Zwecke verwendet werden muss. Ausgenommen sind junge Bauspareinsteiger.
Wer in die Jahre kommt, benötigt vielfach ein anderes Wohnumfeld als in jüngeren Jahren. Oft werden Umbauten notwendig wie behindertengerechte sanitäre Anlagen oder Türverbreiterungen. Wer mit einem klassischen Bausparvertrag Vorsorge betrieben hat, kann diese Kosten meist problemlos tragen. Verstirbt der Bausparer, kann der gesetzliche Erbe in den bestehenden Vertrag einsteigen und diesen weiter ansparen. Behalten werden dürfen dann auch die staatlichen Zulagen, selbst wenn der Vertrag durch die Erben gekündigt werden sollte.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH