Baufinanzierung

News » Bausparen FAQ » Was ist die Bausparsumme?

Was ist die Bausparsumme?

Grundsätzlich unterliegen alle Verträge unterschiedlicher Bausparkassen den gleichen Prinzipien.

Nach dem Abschluss eines Bausparvertrages werden monatlich Beträge eingezahlt, die in erster Linie von der jeweiligen Höhe der vereinbarten Bausparsumme abhängig ist.
Um in den Genuss eines zinsgünstigen Bauspardarlehens zu gelangen, sollte jeder Sparer einen Teil der vereinbarten Bausparsumme ansparen. Diese setzt sich aus dem Sparanteil und dem Darlehensanteil zusammen.
Während der Sparphase stellt der einzelne Bausparer sein angesammeltes Bausparguthaben den anderen Bausparern als niedrig verzinstes Darlehen zur Verfügung.
Bereits beim Abschluss eines Vertrages sollte sich jeder Gedanken über die Höhe der Bausparsumme machen. Diese steht in direkter Abhängigkeit zum finanzierenden Bau- oder Kaufvorhaben.
Ist die Bausparsumme ermittelt, lassen sich der spätere Kreditbetrag und die Höhe der monatlich zu zahlenden Raten ermitteln.
Einen Zuteilungsantrag kann der Sparer stellen, der wenigstens 40 bis 50 Prozent von der Bausparsumme angespart hat. Zu den entscheidenden Kriterien gehört neben der Höhe dieser Summe auch die Dauer des Ansparens. Mit einer Bewertungszahl beurteilt die jeweilige Bausparkasse diese Kriterien, um zu bestimmten Stichtagen einer Zuteilung zustimmen zu können.
Die Höhe der Abschlussgebühr richtet sich unter anderem nach der Höhe der Bausparsumme.
Einige Bausparkassen vergeben unterschiedlicheTarife, die es dem flexiblen Sparer ermöglichen, diese Summe auch noch später nach ober oder unten korrigieren zu können.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH