Baufinanzierung

News » Chancen und Risiken

Altersvorsorge durch Vermietung von Wohneigentum

Für die Finanzierung von Immobilien, die später vermietet werden sollen, bietet sich vor allem das Tilgungsaussetzungsdarlehen an. Bei diesem kann man Schuldzinsen als Kosten von der Steuer absetzen. Ein Drittel der Deutschen nutzt die vermietete Immobilie zudem als Altersvorsorge.

Weiter lesen »


Neben dem Bau-Zins ist bei Immobilienfinanzierung auch der Standort wichtig

Wetterkatastrophen machen auch vor Deutschland nicht Stopp. Deshalb sollten sich Bau-Finanzierer neben einer günstigen Immobilienfinanzierung auch über Risikogebiete informieren und möglichst als Standort vermeiden.

Weiter lesen »


Steigende Mieten: mit Baufinanzierung ins eigene Haus

Mieter in Ballungsgebieten haben es schwer – seit einiger Zeit steigen dort die Mieten und auch künftig wird dieser Trend eher anhalten. Die Alternative ist ein Umzug aufs Land oder die Finanzierung eines Eigenheims.

Weiter lesen »


Spekulieren auf Währungsentwicklung für die Baufinanzierung?

Wer in der Welt der Finanzen zu Hause ist, kann mit Darlehen auch Gewinne erwirtschaften. Günstige Konditionen in anderen Ländern können auch für die Baufinanzierung eingesetzt werden, doch eignen sich spekulative Kredite in erster Linie für denjenigen, der sich an den Kapitalmärkten auskennt und parallel dazu finanzielle Sicherheiten hat.

Weiter lesen »


Eigenheim finanzieren ohne Eigenkapital?

Wer sich eine Eigentumswohnung oder gar ein eigenes Häuschen kaufen will, steht zunächst vor einem finanziellen Kraftakt. Doch wer heute schon für sein Alter vorsorgen will, muss die Konditionen im Auge behalten. Derzeit locken günstige Zinsen und niemand weiß, wie sich die Kapitalmärkte künftig entwickeln. Wer lange wartet, um Eigenkapital anzusparen, kann möglicherweise ein optimales Zinsniveau verpassen.

Weiter lesen »


Baunebenkosten können die Baufinanzierung für ein Traumhaus gefährden

Das eigene Heim- Glück allein! Wer möchte nicht gern seinen Traum vom eigenen Häuschen realisieren? Doch wer sich auf die Suche nach einer günstigen Baufinanzierung macht, muss so manche Hürde nehmen. Informationen und eingehende Vergleiche zwischen den Geldgebern gehören dazu, wenn man eine solide Immobilienfinanzierung sucht.

Weiter lesen »


Einsparpotenziale nicht überbewerten

Es war schon immer so: wer bei seinem Neubau selber anpackt, kann enorm einsparen. Helfen Freunde und Verwandte auch noch mit, werden die Kosten für einzelne Leistungen nochmals gesenkt. Eigenleistungen werden auch bis zu einem bestimmten Prozentsatz von Geldgebern als Eigenkapitalersatz anerkannt.

Weiter lesen »


Absicherung einer Baufinanzierung sorgt für Rundumschutz

Altersvorsorge beginnt für viele Menschen bereits beim Wohnen. Wer sein Mieterdasein beenden möchte und stattdessen lieber in das eigene Heim investiert, kann bei einer soliden Immobilienfinanzierung bis zum Eintritt in den Ruhestand schuldenfrei wohnen.
Doch manchmal kann ein Schicksalsschlag die Pläne durchkreuzen.

Weiter lesen »


Gut abgesichert in die eigenen vier Wände mit zielgerichteter Baufinanzierung

Sicherheit ist ein Kriterium, das insbesondere in der jetzigen krisengeschüttelten Zeit immer stärker an Bedeutung zunimmt. Wer in seine eigenen vier Wände anlegen will, sollte sich frühzeitig um eine Checkliste kümmern, um effizient die Angebote verschiedener Geldgeber vergleichen zu können.

Weiter lesen »


Baudarlehen sollten unbedingt abgesichert werden!

Glücklich kann sich derjenige schätzen, der für sich und seine Familie nicht nur die optimal passende Immobilie gefunden hat, sondern auch eine solide Baufinanzierung vereinbaren konnte. Doch leider kann das Glück an einem seidenen Faden hängen und verstirbt beispielsweise der Alleinverdiener einer Familie, müssen die Angehörigen allein mit dem Schuldenberg fertig werden.

Weiter lesen »


Finanzielle Risiken durch Versicherungsschutz reduzieren

Ein schönes Heim, zugeschnitten auf die individuellen Anforderungen der Familie und eine solide Baufinanzierung sind Garanten für ein glückliches Leben in den eigenen vier Wänden. Dennoch kann das Schicksal unerbittlich zuschlagen. Fällt der Haupternährer aus, ist die finanzielle Zukunft einer ganzen Familie gefährdet.

Weiter lesen »


Finanzierungsfehler- Konditionen dürfen nicht übersehen werden

Immer noch hält sich der Irrglauben, dass mit jedem gezahlten Euro in die monatliche Belastungsrate die Chance wächst, recht bald mit einer geringeren finanziellen Belastung rechnen zu können. Meist wählt der Kunde ein Amortisations- oder Annuitätendarlehen und wer sich die Kriterien ansieht weiß, dass zwar der Zinsanteil sinkt, während der Tilgungsanteil ansteigt, doch verringert sich dadurch die Ratenhöhe nicht.

Weiter lesen »


Nicht den letzten Euro bei der Baufinanzierung verplanen

Sicherlich achten viele künftige Bauherren oder Immobilienkäufer auf den einzelnen Euro und das Rechnen mit dem spitzen Stift gehört zur Strategie der meisten Zeitgenossen, wenn eine größere Anschaffung ansteht. Doch wer den Rahmen für alle weiteren Ausgaben des alltäglichen Lebens zu eng steckt, macht wohl eher eine Gratwanderung.

Weiter lesen »


Pro oder Contra Wohneigenheim- frühzeitig alles abchecken

Für das Alter vorsorgen und sogar lange Zeit vorher davon profitieren- durch die eigene Immobilie wird es möglich. Immer mehr Menschen überlegen gerade in der aktuell von Krisen geschüttelten Zeit, ihr Mieterdasein zu beenden.

Weiter lesen »


Flexibilität mit kündbarem Festzinsdarlehen sichern

Wer sich für ein herkömmliches Hypothekendarlehen mit Festzinsbindung entscheidet, kann sich einen günstigen Zinssatz beliebig lang sichern und entgeht während dieser Zeit einem Zinserhöhungsrisiko. Doch verbunden damit ist die Verpflichtung, an den Vertrag gebunden zu sein.

Weiter lesen »


Online- Darlehen- Chance oder Risiko für den Verbraucher?

Im Zeitalter digitaler Medien greifen immer mehr Menschen auf das Internet zurück, wenn es um die Beschaffung von Informationen geht, oder um das Bestellen unterschiedlicher Waren. Doch auch bei finanziellen Transaktionen geht, wie Baufinanzierungen gehört die Informationsbeschaffung durch das World Wide Web heute schon oft dazu.

Weiter lesen »


Keine Baufinanzierung ohne soliden Finanzierungsplan

Im Grunde ist die Erkenntnis nicht neu, doch scheinen immer noch nicht alle Bau- und Kaufwilligen die besondere Bedeutung eines Finanzierungsplans erkannt zu haben. Dabei kommt keine solide Baufinanzierung ohne eine realistische Einschätzung der eigenen wirtschaftlichen Situation aus.

Weiter lesen »


Kriterium Sicherheit muss oben stehen

Wer hat nicht diesen Traum: ein unbeschwertes Leben im eigenen Heim zu führen, für das Alter vorzusorgen und während der Laufzeit nicht auf einen finanziellen Engpass zu stoßen? Die Weichen dafür lassen sich mit einer planungssicheren Baufinanzierung legen, doch gibt es auch Faktoren, auf die niemand einen Einfluss hat: Krankheit und Tod.

Weiter lesen »


Individueller „Belastungstest“ beugt Engpässen vor

Die Verbesserung der Lebensqualität und nicht zuletzt die eigene Altersvorsorge sind für viele Menschen Gründe, endlich aus der Mietwohnung ins eigene Heim zu wechseln. Ganz gleich, ob es die neu errichtete Immobilie sein soll, oder das gebrauchte Haus mit besonderem Charme- in jedem Falle sollte man nicht einzig und allein sein Augenmerk auf Wahl der Immobilie richten.

Weiter lesen »


Keine Immobilienfinanzierung ohne Nebenkosten

Die individuell passende Immobilie wie auch eine Baufinanzierung, die auf die Anforderungen des künftigen Eigenheimbesitzers zugeschnitten ist, gehören immer zusammen. Einer der wichtigsten Grundsätze lautet: Die Finanzierung muss sich an der wirtschaftlichen Situation des Verbrauchers orientieren! Niemand sollte also den Fehler begehen und seine Liquidität überschätzen.

Weiter lesen »


Flexibilität eröffnet Chancen innerhalb einer Immobilienfinanzierung

Zu keiner Zeit war das Angebot an Finanzierungsprodukten so vielfältig wie heute. So stehen nicht nur niedrige Zinsen im Mittelpunkt der Überlegungen, sondern auch das gebotene Maß an Flexibilität bei einer Baufinanzierung.

Weiter lesen »


Vorsorge betreiben- damit die Finanzierung kein Flop wird

Wer in Zukunft keine Miete mehr zahlen, sondern vielmehr in die eigene Tasche wirtschaften will, hat momentan den geeigneten Zeitpunkt gefunden, um in die eigenen vier Wände anzulegen.

Weiter lesen »


Eigenleistungen müssen realistisch bewertet werden!

Eigenkapital gehört zu den Posten, die nicht nur die Verhandlungsposition mit der Bank verbessern, je höher dieses ausfällt, sondern kurz und knapp gesagt, Geld einspart. Je mehr Mittel auf dem Tisch liegen, desto weniger Fremdmittel müssen aufgenommen werden.

Weiter lesen »


Fehleinschätzung bei der Baufinanzierung kann den Ruin bedeuten

Wer als Altersvorsorge in eine Immobilie investieren will, muss an erster Stelle seine Finanzierung realistisch planen. Viele Zeitgenossen unterschätzen, dass nicht einzig und allein die aktuelle Finanzlage einer Familie ausschlaggebend ist, sondern die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auf Dauer gewährleistet sein muss.

Weiter lesen »


Baufinanzierung- winken Vorteile für alle?

Im vergangenen halben Jahr senkte die Europäische Zentralbank gleich mehrfach den Leitzins und viele, die eine Altersvorsorge in Form einer Immobilie anstreben, greifen jetzt zu. Die Konditionen für einen Baukredit sind so günstig wie schon seit vielen Jahren nicht mehr, doch müssen nach wie vor bestimmte Kriterien beachtet werden.

Weiter lesen »


Neufinanzierung birgt hohes Potenzial an Chancen

Die Tatsache ist nicht neu- Banken kalkulieren ihre individuellen Risiken nach eigenen Spielregeln. Der gestiegene Konkurrenzdruck trägt dazu bei, dass viele Geldgeber gern Kundenwünschen entgegen kommen, wenn es um flexible Bedingungen geht.

Weiter lesen »


Frei von Schulden am Laufzeitende?

Die Tatsache ist nicht neu- die Tilgung ist der Schlüssel zum schuldenfreien Eigenheim. Wird für eine Baufinanzierung das klassische Annuitätendarlehen gewählt, profitiert der Kreditnehmer von gleich bleibenden Tilgungs- und Zinsbeträgen, die bis zum Ende der Zinsbindung gezahlt werden müssen.

Weiter lesen »


Vorsicht- Fehler kosten viel Geld!

Kaufen statt mieten- wer möchten nicht sein Mieter- Dasein schnell beenden und mit den eigenen vier Wänden die eigenen Lebensqualität verbessern? Doch ist mit einer Baufinanzierung eine langfristige finanzielle Verpflichtung verbunden, denn über viele Jahre muss die monatliche Belastungsrate gezahlt werden.

Weiter lesen »


Vorausdarlehen und Zwischenkredit- wo liegt der Unterschied?

Wer einen Bausparvertrag abschließt, verfolgt meist das Ziel, spätere in die eigene Immobilie anzulegen. Doch wer das zinsgünstige Bauspardarlehen einsetzen will, muss zunächst ein Mindestsparguthaben ansparen, damit der Bausparvertrag in die Zuteilung kommt.

Weiter lesen »


Verlust der Lebensgrundlage kann die Finanzierung gefährden

Ein sorgenfreies Leben in der eigenen Immobilie ist nur dann gewährleistet, wenn es der eigene wirtschaftliche Spielraum dauerhaft zulässt, die monatliche Belastungsrate zu tragen. Selbst wenn zu Beginn der Immobilienfinanzierung ein sicheres finanzielles Fundament bereit stand, können sich die persönlichen wie auch finanziellen Verhältnisse schnell durch unkalkulierbare Ereignisse verändern.

Weiter lesen »


Finanzierungswunsch plus Eigenkapital beeinflussen das Darlehen

Wer aktuell neu finanzieren will, kann sich nicht nur einen günstigen Zins sichern, sondern auch eine flexible Kreditvariante aussuchen. Doch zu beachten ist, dass jedes Kreditinstitut die Konditionen individuell definiert.

Weiter lesen »


Darlehen mit Disagio bedeutet Abschlag von der Kreditsumme

Was steckt eigentlich hinter dem Finanzbegriff Disagio? Vielfach wird dieser genannt, wenn es um ein Baudarlehen geht. Wird ein Disagio beantragt, kann der Verbraucher nicht mit der kompletten Darlehenssumme rechnen, denn einen vertraglich vereinbarten Prozentsatz behält der Geldgeber ein.

Weiter lesen »


Vorfälligkeitsentschädigung?- Nein, Danke!

Wer einmal in seinem Leben baut, der bleibt auch dort. Dieser Grundsatz mag in früheren Zeiten Gültigkeit besessen haben, doch hat sich in Sachen Wohnortwahl seitdem vieles verändert.
Flexibilität ist angsagt. Nicht selten sind Häuslebauer aus beruflichen Gründen zu einem Wohnortwechsel gezwungen. Muss dann vorzeitig eine Baufinanzierung abgelöst werden, bleibt ein hoher Verlust für den Verbraucher übrig.

Weiter lesen »


Über 50 und noch bauen?

In der Regel entscheiden sich viele Menschen, im ersten Lebensdrittel in ein eigenes Heim zu investieren. Doch die Zeiten scheinen sich verändert zu haben. Insbesondere in der Bundesrepublik nimmt die Zahl deren zu, die sich erst spät dazu entscheiden.

Weiter lesen »


Optimale Kalkulation sichert eine sorgenfreie Baufinanzierung

Nur derjenige, der seinen finanziellen Spielraum kennt, verhindert spätere finanzielle Engpässe. Verhältnismäßig schnell ist die Traumimmobilie gefunden, doch machen sich nicht alle Gedanken darüber, ob man auch wirklich in der Lage ist, über einen langen Zeitraum die Monatsrate tragen zu können. Wer sich hierbei überschätzt, kann auf böse Überraschungen stoßen.

Weiter lesen »


Eigenheimpläne können auch vorgezogen werden

Wer sich die jüngste Zinsentwicklung betrachtet, kommt schnell in Versuchung, sein geplantes Bau- oder Kaufvorhaben vorzuziehen. Schließlich liegen die Zinsen immer noch deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt. Hinzu kommt, dass die Preise für Immobilien vielerorts noch recht moderat ausfallen, während die Mieten tendenziell ansteigen. Grund genug für viele Zeitgenossen, schon jetzt den eigenen Wohntraum zu realisieren und von dem Zinstief zu profitieren.

Weiter lesen »


Zinsanstieg kann vorgebeugt werden

Das vertragliche Festlegen des Zinssatzes gehört zu den Variablen, die der Darlehensnehmer selber beeinflussen kann. In der Regel sollte jeder günstige Konditionen über einen langen Zeitraum festsetzen.

Weiter lesen »


Baufinanzierung muss beim ersten Anlauf "passen"!

Oft gilt der Spruch:"Beim zweiten Bauvorhaben wird alles besser!" Doch wer hat schon die Möglichkeit, die Fehler aus der ersten Baufinanzierung wieder auszubügeln? Der Kauf einer Immobilie gehört zu den Vorhaben, die man sich nur einmal im Leben gönnen kann; umso wichtiger ist es dann, von vornherein alles richtig zu machen.

Weiter lesen »


Mit Kreditversicherung auf Nummer sicher gehen

Wer in den eigenen Wohntraum investiert, muss meist noch eine hohe Summe an Fremdmitteln aufnehmen. In der Regel fordern Geldgeber eine Restschuldversicherung, um sich vor einem eventuellen Ausfall zu schützen. Fällt beispielsweise der Haupternährer aus, tritt diese Versicherung ein und übernimmt für einen vertraglich definierten Zeitraum das Zahlen der Monatsrate.

Weiter lesen »


Sicherer finanzieren mit einer guten Beratung

Nicht jeder, der heute schon für seine Zukunft mit einer eigenen Immobilie vorsorgen will, hat die nötigen Kenntnisse und Zeit, sich mit einer soliden Baufinanzierung auseinander setzen zu können.

Weiter lesen »


Planungssicherheit für die Baufinanzierung durch Zinsbindungsfrist

Bei einem Amortisations- oder Annuitätendarlehen kann die Zinsbindung flexibel zwischen fünf und 25 Jahre festgeschrieben werden. Konkret bedeutet dies, dass während dieses Zeitraumes der vertraglich vereinbarte Zins- und Tilgungsanteil gezahlt werden muss und zeitgleich ein Zinsänderungsrisiko entfällt.

Weiter lesen »


Vorsicht- unverhoffte Ereignisse trüben schnell die Lebensfreude!

Finanzkrise hin- Finanzkrise her- nach wie vor lohnt es sich, in die eigenen vier Wände zu investieren, denn immer noch erweist sich das Zinsniveau als attraktiv.
Dennoch ist niemand vor kostspieligen Missgriffen bei der Baufinanzierung gefeit, denn vielfach können Unwissenheit und Bequemlichkeit dazu führen, die eigenen vier Wände teuer zu bezahlen.

Weiter lesen »


Kursrisiken müssen vermieden werden!

Die passende Traumimmobilie, ein moderater Geldgeber und ein auf die individuellen wirtschaftlichen Verhältnisse zugeschnittenes Finanzierungsprodukt sind die Garanten für ein sorgenfreies Leben in den eigenen vier Wänden. Wer dann auch noch einen Anspruch auf Fördergelder hat, kann sich glücklich schätzen.
Doch voreilige Entscheidungen, in der Hoffnung, ein Schnäppchen machen zu können, haben mitunter gravierende Folgen für den Erfolg einer Baufinanzierung.
Zu den größten Fehlern gehört der Abschluss eines Baudarlehens, das mit einem Kursrisiko behaftet ist, um von Renditen profitieren zu wollen.

Weiter lesen »


Keine Risiken- aber alle Chancen?

Nicht jeder kennt sie- die Reservierungshypothek. Geworben wird damit, dass diese Darlehensvariante das Leben für künftige Immobilienkäufer einfacher machen soll. So basiert die Reservierungshypothek auf dem Prinzip, sich kostenfrei einen Baukredit sichern zu können, um dann in Ruhe die Traumimmobilie zu suchen.

Weiter lesen »


Darlehensverkauf- die eigenen vier Wände vor dem Aus?

Was vor wenigen Monaten schon einmal im Blickpunkt der Öffentlichkeit stand, beunruhigt immer noch zahlreiche Inhaber von Darlehensverträgen- der Verkauf von Verträgen an Dritte. Vielfach werden Eigenheimbesitzer vor vollendete Tatsachen gestellt. Dabei trifft es nicht nur die Kunden, die mit ihren Zahlungen im Rückstand sind, sondern auch diejenigen, die ihren Kredit regelmäßig bedient haben.

Weiter lesen »


Die eigenen vier Wände voll auf "Pump"?

Grundsätzlich lautet die Formel für eine solide Baufinanzierung: je mehr Eigenkapital, desto besser! Schließlich reduziert sich dann die Höhe der noch aufzunehmenden Fremdmittel und gestaltet die Baufinanzierung günstiger, je mehr davon eingebracht wird. Doch gibt es auch Zeitgenossen, die ein gesichertes Monatseinkommen haben, jedoch nicht die Zeit hatten, etwas auf die hohe Kante zu legen.

Weiter lesen »


Wenn nicht jetzt, wann dann?

Immer öfter entscheiden sich Bundesbürger dafür, noch im fortgeschrittenen Alter ein Haus zu bauen oder zu erwerben. Doch wer im reifen Alter ist, muss meist anders finanzieren als der junge Bauherr.

Weiter lesen »


Auf Pump in die eigenen vier Wände?

Die goldene Regel der sicheren Immobilienfinanzierung, wenigstens 30 bis 40 Prozent von der gesamten Darlehenssumme sofort auf den Tisch der Bank legen zu können, muss nicht zwingend eingehalten werden.

Weiter lesen »


Baufinanzierungen auch für Senioren?

Nirgendwo in Europa ist die Zahl derer, die sich im fortgeschrittenen Alter für die eigenen vier Wände entscheiden so groß, wie in Deutschland. Doch wie sehen eigentlich die Konditionen für diese Zielgruppe aus?

Weiter lesen »


Sonderkonditionen müssen genau geprüft werden!

Wer schnell noch eine Immobilie finanzieren will, bevor sich das Zinsumfeld weiterhin verschlechtert, sollte dennoch mit Weitsicht vorgehen. Ist der Darlehensvertrag erst einmal unterschrieben, ist es meist zu spät.

Weiter lesen »


Mit einem Finanzierungsplan auf der sicheren Seite

Der Wunsch, im Alter nicht auf finanzielle Engpässe zu stoßen, weil die gesetzliche Rente lediglich einer Grundversorgung dienen wird, trägt dazu bei, dass sich immer mehr Menschen für das eigene Heim entscheiden.

Weiter lesen »


Leere Kassen und dennoch bauen?

Der auf Sicherheit bedachte und eher konventionelle Finanzierungstyp bevorzugt nach wie vor ein Baudarlehen, das auf den gewohnten Finanzierungssäulen aufgebaut ist und immer wenigstens 30 bis 40 Prozent an eigenen Mitteln beinhaltet.


Weiter lesen »


"Spätkäufer"- Personenkreis mit erhöhten Risiken?

Die Bundesrepublik weist im europäischen Durchschnitt den höchsten Anteil an sogenannten Spätkäufern von Wohneigentum auf. Nicht selten entscheiden sich Verbraucher, jenseits der 50 Jahre, noch in Wohneigentum anzulegen.

Weiter lesen »


Erst zum "Schluss" tilgen?

Wer zu den auf Sicherheit ausgerichteten Häuslebauern gehört, möchte gern Monat für Monat die genaue Belastung kennen, die sich beim herkömmlichen Hypothekendarlehen aus einem konstanten Zins- und Tilgungssatz zusammen setzt.


Weiter lesen »


Bieter der "Wohn- Riester" echte Chancen für den Verbraucher?

Eigenkapital ist immer wichtig- insbesondere dann, wenn es um die Finanzierung der eigenen vier Wände geht.

Weiter lesen »


Anschlussfinanzierung in der Rückzahlungsphase nicht unterschätzen!

Steht das lang ersehnte eigene Heim endlich und das Baudarlehen ist auf den Weg gebracht, heißt dies noch lange nicht, dass sich der Darlehensnehmer von nun an um nichts mehr kümmern muss.

Weiter lesen »


Wirkungsvoller Schutz durch Zusatzversicherungen

Niedrige Zinsen und moderate Immobilienpreise wirken verlockend und wer sein Mieter- Dasein beenden will, sollte mit einem Bau- oder Kaufvorhaben nicht mehr lange warten.

Weiter lesen »


Durch eigene Muskelkraft Geld einsparen

Soll der Wohntraum ein Neubau sein, ist es nicht neu, dass gerade Handwerkerkosten einen großen Teil an den Gesamtbaukosten einnehmen.

Weiter lesen »


Missgriffe und falsche Einschätzungen können die Baufinanzierung gefährden.

Selbst wenn es aktuell noch günstig ist, in die eigene Immobilie zu investieren, kommt es immer wieder zu Zwangsversteigerungen, weil die monatlichen Raten nicht bezahlt werden können.

Weiter lesen »


Bieten Finanzierungskombinationen immer Vorteile?

Wer Wohneigentum finanzieren will, ist grundsätzlich auf der Suche nach unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten.

Weiter lesen »


Versicherungslücke kann Folgen haben

Wer eine Immobilie kaufen will, sollte trotz aller Euphorie über die eigenen vier Wände nicht verpassen, der Wohngebäudeversicherung Aufmerksamkeit zu widmen.

Weiter lesen »


Vorsicht- große Zinsspanne!

Hat man erst einmal einen Darlehensvertrag unterzeichnet, sind die Weichen gestellt. Daher muss sich jeder Interessent frühzeitig um die Höhe der Zinsen kümmern.

Weiter lesen »


Zu niedrige Einkommen gefährden die Tilgung

Eine Vollfinanzierung eignet sich für den zahlungskräftigen Kunden, der nicht nur einen gesicherten Arbeitsplatz hat, sondern auch dauerhaft gewährleisten kann, mit einem hohen Einkommen seine monatliche Raten bezahlen zu können.

Weiter lesen »


Zinsen für Nebenkosten reißen erhebliche Löcher ins Budget

Der Häuslebauer, der seine Nebenkosten nicht bar "auf der Seite" liegen hat, muss meist mit bösen Überraschungen rechnen, wenn es um die Finanzierung geht.

Weiter lesen »


Teure Bauzeit vermeiden

Leider kalkulieren Banken ihre Konditionen nicht immer gleich, sodass mit enormen Kostenunterschieden bei der Finanzierung zu rechnen ist.

Weiter lesen »


Mit Schulden aus der Immobilie ausziehen ?

Vollfinanzierungen bieten demjenigen, der noch nicht in der Lage war, genügend Eigenmittel ansparen zu können die Chance, noch schnell den Niedrigzins zu nutzen und in die eigene Immobilie zu wechseln.

Weiter lesen »


Nicht nur der Zinssatz ist entscheidend

Grundsätzlich schaut derjenige, der eine Immobilie finanzieren muss, auf die Zinsen. Doch diese sollten nicht einzig und allein ausschlaggebend sein. Vielmehr ist es von Bedeutung, sich die eigenen vier Wände auch in der Zukunft noch leisten zu können, ohne in finanzielle Schwierigkeiten zu geraten.

Weiter lesen »


Mit "Kinderrabatt" flexibel finanzieren?

In Zeiten eines verstärkten Wettbewerbs und einer steigenden Zahl von Finanzierungsprodukten ist es nicht verwunderlich, dass man auch Familien mit Kindern ins Boot holen will und spezielle Angebote offeriert.

Weiter lesen »


Über das Internet zum Bausparer werden?

Viele Dinge werden heute über das Internet erledigt. Dazu gehören auch Finanzgeschäfte, weil teure Fixkosten für die Anbieter entfallen und Kostenersparnisse an den Kunden weiter gegeben werden können. Doch die Möglichkeit, über diesen Weg zum Bausparer zu werden, sollte genau überlegt werden.

Weiter lesen »


Ist Mietkauf wirklich so empfehlenswert?

Mitte der 70er Jahre lautete das Zauberwort "Mietkauf". Schließlich wurde in Aussicht gestellt, langfristig die eigenen vier Wände zu bewohnen, ohne alles dafür zusammen zu kratzen.

Weiter lesen »


Darlehensnehmer sollten nach Zinsrabatten fragen!

Im Kampf um einen neuen Kundenstamm lassen sich nicht nur herkömmliche Banken etwas einfallen, sondern auch Förderkredite der KfW- Bank bieten attraktive Zinsrabatte.

Weiter lesen »


Schnäppchen bei Internetbanken?

WIll man clever finanzieren, müssen unter anderem alle Informationsangebote und Konditionen unterschiedlicher Geldgeber genutzt werden, bevor man sich für ein derartiges Finanzgeschäft entscheidet. Schließlich bauen die meisten nur einmal in ihrem Leben und wer da Veträge mit schlechten Konditionen vereinbart, zahlt oft drauf.

Weiter lesen »


Stellen Senioren erhöhte Risiken für Banken dar?

Worüber viele Banken nicht gern sprechen, ist leider viel zu oft die Realität: Senioren werden meist anders behandelt, als jüngere Menschen, wenn es um eine Darlehensvergabe geht.

Weiter lesen »


Immobiliendarlehen mit hoher Flexibilität

Sondertilgungskonditionen trotz einer Festzinsbindung? In Zeiten, in denen eine Vielzahl an Finanzierungsprodukten angeboten wird, gehen immer mehr Geldgeber auf die individuellen Anforderungen ihrer Kunden ein.

Weiter lesen »


Vermittler und Direktbanken bieten Chance für günstiges Bazgeld

Die Entscheidung für die eigene Immobilie muss im Zusammenhang mir der eigenen wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit betrachtet werden.

Weiter lesen »


Vorsicht, Kreditverkauf!

Was sich wie eine Horrorvision liest, ist seit rund fünf Jahren bei einigen Banken gängige Praxis: der Darlehensverkauf.

Weiter lesen »


Kreditverkauf- Albtraum für jede Baufinanzierung

Wer sich einmal für die eigenen vier Wände entschlossen hat hofft natürlich, dass die Baufinanzierung bis zum endgültigen Schuldenabbau den persönlichen Anforderungen entspricht und die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auch bis zum Laufzeitende bestehen bleibt.

Weiter lesen »


Spätkäufer müssen Auflagen erfüllen

In späten Jahren eine "gebrauchte" Immobilie erwerben, oder gar neu bauen? Hierzulande scheint das Alter für viele Zeitgenossen kein Problem darzustellen.

Weiter lesen »


Im Alter noch den Wohntraum realisieren?

Die Bezeichnung 50 Plus macht in vielen Bereichen die Runde- so auch, wenn es um eine Immobilienfinanzierung geht.

Weiter lesen »


Kapital ansparen oder alles auf Pump finanzieren?

Wer sich zugunsten einer Baufinanzierung entscheidet, obwohl noch keine Zeit war, Eigenkapital anzusparen, sollte auch mit erhöhten Risiken rechnen, wenn beispielsweise ein Verkauf ansteht. In der Regel reicht der Verkaufserlös nicht aus, für die Rückzahlung eines Darlehens eingesetzt zu werden.

Weiter lesen »


Vollfinanzierung ist nicht immer frei von Risiken

Wer seine Wohnträume auch ohne eigene Mittel realisieren will und keine Lust hat, lange darauf zu warten, findet unter der Vielfalt der Anbieter auch sicher einen Geldgeber, der mit einem leeren Konto Baufinanzierungen vereinbart.

Weiter lesen »


Zinskonditionen entscheiden über den Verlauf einer Baufinanzierung

Allgemeingültige Patentrezepte für eine Baufinanzierung gibt es nicht; vielmehr entscheiden die individuelle wirtschaftliche Lage und die Ziele des künftigen Eigenheimbesitzers darüber, wie eine Baufinanzierung konzipiert sein sollte.


Weiter lesen »


Wie gestaltet sich die Abschreibung bei vermieteten Immobilien?

Entscheidet man sich für den Erwerb einer Immobilie, geschieht dies nicht immer aus dem Grunde, selber darin zu wohnen.

Weiter lesen »


Eignet sich eine fremde Währung für eine günstige Baufinanzierung?

Natürlich verfolgen alle, die eine Immobilie bauen oder kaufen wollen das Ziel, ihre Finanzierung so günstig wie möglich zu gestalten.

Weiter lesen »


Traum vom Eigenheim mit einer Entnahme finanzieren?

Jeder, der in eine Immobilie investieren will weiß, dass es sich dabei um die wohl teuerste Anschaffung im Leben handelt.

Weiter lesen »


Was muss bei der aktuellen Baufinanzierung beachtet werden?

Verfolgt man das Ziel, sein Mieterdasein zu beenden, um in die eigenen vier Wände zu investieren, ist es ratsam, noch schnell die aktuell gültigen Bedingungen zu nutzen.

Weiter lesen »


Zinsen- wichtiger Bestandteil einer Baufinanzierung

Dank immer noch niedriger Hypothekenzinsen kann der Wohntraum schneller als gedacht in die Tat umgesetzt werden.

Weiter lesen »


Kann man Steuervorteile bei einer Baufinanzierung nutzen?

Ein Festdarlehen, das sich ähnlich wie bei einem Annuitätendarlehen, aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen setzt, beinhaltet, dass die Tilgungsanteile nicht für die Rückzahlung des Darlehens eingesetzt, sondern angelegt werden.

Weiter lesen »


Vollfinanzierung- Risiko oder Chance?

Nach wie vor wird eine Vollfinanzierung mit Skepsis betrachtet.

Weiter lesen »


Finanzierungen sollten den Rahmen der wirtschaftlichlichen Leistungsfähigkeit nicht sprengen

Immer häufiger entscheiden sich Mieter, zum Wohneigentum zu wechseln.

Weiter lesen »


Erweist sich eine Baufinanzierung über eine Lebensversicherung als sinnvoll?

Zu den eher selten gewählten Formen eines Darlehens gehört die Baufinanzierung über eine Lebensversicherung.


Weiter lesen »


Die klassische Hausfinanzierung bekommt Konkurrenz

Nie zuvor gab es ein derart großes Angebot an unterschiedlichen Finanzierungsvarianten wie in der heutigen Zeit.

Weiter lesen »


Durchdachte Finanzierung erleichtert den Hauskauf

Hat man sich entschlossen, sein Geld in Wohneigentum zu investieren, muss rechtzeitig ermittelt werden, wie viel dafür aufgebracht werden muss.


Weiter lesen »


Kann man seine Baufinanzierung mit einer Vollfinanzierung durchführen?

Nach wie vor verfolgen viele künftige Eigenheimbesitzer das Ziel, eine entsprechend hohe Summe an eigenen Mitteln für die Finanzierung ihrer eigenen vier Wände zu bilden.


Weiter lesen »


Zusätzliche Kosten sorgen für böse Überraschungen

Nicht immer beinhaltet der Kaufpreis alle Kosten, die letztendlich bezahlt werden müssen.

Weiter lesen »


Wo liegen die Risiken einer Baufinanzierung?

Wenngleich Immobilien als wertbeständig und sicher gelten, muss eine Finanzierung unter bestimmten Gesichtspunkten vorgenommen werden.

Weiter lesen »


Riester- Rente für die Baufinanzierung verwenden?

Will man weiteren Mieterhöhungen entgehen oder gar einen Beitrag für die Absicherung im Alter leisten, bietet sich die Investition in die eigenen vier Wände an.


Weiter lesen »


Welche Kriterien bestimmen die individuell günstigste Baufinanzierung?

Wer eine derart kostspielige Transaktion wie die Finanzierung einer Immobilie durchführen will, ist meist gezwungen, für seine Baufinanzierung einen Kredit zu beantragen.

Weiter lesen »


Umschuldung während der Zinsbindungsfrist?

Verärgert sind wohl die Eigenheimbesitzer, die ein Darlehen vor Jahren abgeschlossen haben, sich noch in der Zinsbindung befinden und seit geraumer Zeit das historische Zinstief verfolgen müssen.

Weiter lesen »


Wohntraum mit fremder Währung finanzieren?

Wer einen anderen Weg zur Finanzierung der eigenen Immobilie wählen will als die Standardprodukte, kann auch auf fremde Währungen zurück greifen.

Weiter lesen »


Welche Kriterien nehmen Einfluss auf die Risiken?

In der Regel gelten Immobilien als solide und sichere Kapitalanlageform.

Weiter lesen »


Neue Bauspartarife ermöglichen mehr Flexibilität

Die Finanzbranche ist im Umbruch. Ständig wird das Angebot an Finanzierungsgattungen erweitert und auch neue Vertriebswege bieten dem Kunden die Möglichkeit, die geeignete Immobilienfinanzierung wie auch den günstigsten Vertriebsweg zu finden.


Weiter lesen »


Spekulative Strategien bieten auch Chancen

Grundsätzlich will der zukünftige Eigenheimbesitzer auch während der Finanzierungsphase sorgenfrei leben, ohne finanzielle Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen.

Weiter lesen »


Wettbewerbsvielfalt eröffnet dem Kunden freie Wahl

"Vor Ort“ mit einem Berater der Hausbank ein Gespräch zu führen, wenn es um eine Immobilienfinanzierung ging, war früher die Regel.

Weiter lesen »


Risiken einer Vollfinanzierung einschätzbar?

Entgegen der Faustregel: "Je höher das Eigenkapital, desto besser!" gibt es immer mehr Menschen, die selbst mit einem leeren Konto Wohneigentum erwerben wollen.

Weiter lesen »


Chancen der Flexibilität nutzen

Der Entscheidung, das Mieterdasein beenden zu wollen, müssen Überlegungen in Richtung solider Baufinanzierung folgen.

Weiter lesen »


Realistisch Erträge einschätzen

Darlehen, die verbunden mit einer Kapitallebensversicherung genutzt werden sollen, unterliegen bestimmten Kriterien.

Weiter lesen »


Immobilienfinanzierung realistisch planen!

Wer noch schnell auf den Zug der günstigen Bauzinsen "aufspringen" will, sollte mit seinem Vorhaben nicht mehr lange warten.

Weiter lesen »


Bauzins auf Dauer niedrig?

Selten konnten sich Käufer und Bauherren so über günstige Konditionen freuen, wie in der jüngsten Vergangenheit.

Weiter lesen »


Fremdwährungsdarlehen bieten auch Chancen

Wer sich in der Welt der Finanzen und der Börse auskennt, möchte meist auch gern von diesem Wissen profitieren.

Weiter lesen »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH