Baufinanzierung

News » Chancen und Risiken » Fehleinschätzung bei der Baufinanzierung kann den Ruin bedeuten

Fehleinschätzung bei der Baufinanzierung kann den Ruin bedeuten

Wer als Altersvorsorge in eine Immobilie investieren will, muss an erster Stelle seine Finanzierung realistisch planen. Viele Zeitgenossen unterschätzen, dass nicht einzig und allein die aktuelle Finanzlage einer Familie ausschlaggebend ist, sondern die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit auf Dauer gewährleistet sein muss.

Als solider Grundstein bietet zu Beginn der Finanzierungsphase eine ausreichend hohe Menge Eigenkapital den geeigneten Start, um die Zinskosten zu reduzieren. 20 bis 30 Prozent sollten es von der gesamten Bau- oder Kaufsumme schon sein, doch ein Mehr kann nur von Vorteil sein, um auch die Verhandlungsbasis mit dem Geldgeber zu verbessern.
Je niedriger das Ausfallrisiko für die Bank, desto stärker wird der Antragsteller auch mit günstigen Konditionen belohnt. Sparguthaben, Bausparverträge, Wertpapiere und alle weiteren Barmittel können dann addiert werden. Doch Vorsicht ist geboten, wenn es sich bei den Mitteln um Geld handelt, das noch nicht fest eingeplant werden kann, weil es sich um eine Erbschaft handelt, oder um öffentliche Mittel, die noch nicht bewilligt sind.
Zu einem späteren Zeitpunkt kann dieses Geld jedoch als Sondertilgung verwendet werden, um die Zinslast zu reduzieren. Jedoch muss der Darlehensnehmer bereits beim Vertragsabschluss darauf hinweisen, ohne dass für diese Kondition später extra gezahlt werden muss.
Wer auf Nummer sicher gehen will, muss in seinem Budget auch immer einen „Puffer“ einbauen, um nicht nur die laufenden Lebenshaltungskosten stemmen zu können, sondern auch außerfahrplanmäßige Ausgaben finanzieren zu können. Wird dieser Rahmen zu eng gesteckt, können sich finanzielle Engpässe auftun.
Ebenso wichtig ist das Einplanen von Ausbildungskosten der Kinder. Dieser Etatposten schlägt immer hoch zu Buche. Wer keine Reserven bildet, oder eine entsprechende Ausbildungsversicherung abschließt, kann mit seiner monatlichen Belastungsrate in Bedrängnis kommen.



« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH