Baufinanzierung

News » Chancen und Risiken » Finanzierungen sollten den Rahmen der wirtschaftlichlichen Leistungsfähigkeit nicht sprengen

Finanzierungen sollten den Rahmen der wirtschaftlichlichen Leistungsfähigkeit nicht sprengen

Immer häufiger entscheiden sich Mieter, zum Wohneigentum zu wechseln.

Nicht nur tendenziell ansteigende Mieten, sondern auch eine Verbesserung der Lebensqualität, wie auch die Vorsorge für den Ruhestand, gehören zu den Beweggründen.
Denn gerade heutzutage, angesichts einer nicht ausreichenden gesetzlichen Rente, kann Eigentum dazu beitragen, später keine Miete mehr zahlen zu müssen und statt dessen diesen Betrag dafür zu verwenden, Finanzierungslücken zu stopfen.
Maßgeschneiderte Finanzierungen tragen nicht nur zur langfristigen Planungssicherheit bei, sondern garantieren auch ein sorgenfreies Weiterleben.
Nach wie vor gehört zu den entscheidenden Faktoren einer ausgewogenen Baufinanzierung ein entsprechend hohes Eigenkapital. 20 bis 30 Prozent von der gesamten Bau- oder Kaufsumme sollten angespart sein, bevor man sich für die Aufnahme von Fremdmitteln entscheiden muss.
Auch wenn die Finanzierungsbranche innovative Produkte anbietet, die einen Hauskauf mit leeren Taschen ermöglicht, verbessert sich die Verhandlungsposition mit der Bank wesentlich, wenn eigene Mittel vorhanden sind
Viele fassen den Wunsch, ein Bauvorhaben zu realisieren, meist Jahre vorher.
Wer sich das breite Spektrum der Finanzierungen ansieht, wählt daher gern den klassischen Bausparvertrag, um flexibel ein ansehnliches Guthaben ansparen zu können.
Zum Plus eines Bausparvertrages gehört aber in erster Linie, nach einer erfolgten Zuteilung ein zinsgünstiges Bauspardarlehen nutzen zu können, dessen günstiger Zinssatz lange vorher festgeschrieben wird. Staatliche Zulagen und Prämien begünstigen diese Form des Ansparens, wenn bestimmte Einkommensgrenzen eingehalten werden und machen deshalb einen Bausparvertrag so attraktiv.
Die monatliche Belastung durch ein Bauspardarlehen wird somit frühzeitig festgelegt und ist unabhängig von Schwankungen der Marktzinsen.
Wer einen soliden Grundstock an Eigenkapital einbringt, einen Bausparvertrag abgeschlossen hat und eventuell Eigenkapitalersatzleistungen einbringen kann, hat viel für eine solide Immobilienfinanzierung getan, die zum sorgenfreien Weiterleben beiträgt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH