Baufinanzierung

News » Chancen und Risiken » Keine Immobilienfinanzierung ohne Nebenkosten

Keine Immobilienfinanzierung ohne Nebenkosten

Die individuell passende Immobilie wie auch eine Baufinanzierung, die auf die Anforderungen des künftigen Eigenheimbesitzers zugeschnitten ist, gehören immer zusammen. Einer der wichtigsten Grundsätze lautet: Die Finanzierung muss sich an der wirtschaftlichen Situation des Verbrauchers orientieren! Niemand sollte also den Fehler begehen und seine Liquidität überschätzen.

Dieser gravierende Fehler hat schon so manches schmucke Heim unter den Hammer gebracht. Vielmehr dient der Erwerb oder Bau eines Hauses oder Eigentumswohnung langfristig dazu, in der Gegenwart nicht nur von einer verbesserten Lebensqualität zu profitieren, sondern aktiv für den Ruhestand vorzusorgen. Die Devise sollte lauten, frühzeitig Vergleiche anzustellen und die gesamten Kosten im Auge zu behalten.
Wer sich lediglich am Nominalzins orientiert, erhält noch lange keine aussagekräftigen Informationen über die Gesamtkosten, da viele Kosten sind hierin nicht enthalten. Erst der effektive Jahreszins dient als Vergleichskriterium zwischen unterschiedlichen Angeboten, wobei auch hier noch nicht alles dokumentiert wird, was der Bauherr letztendlich für sein Eigenheim bezahlen muss.
Zwar enthält der effektive Zinssatz schon die Bearbeitungsgebühr, doch damit allein ist es noch nicht getan. Wer sich einen Tilgungsplan ausstellen lässt, muss auch berücksichtigen, dass insbesondere bei einem Neubauvorhaben noch Bereitstellungszinsen, Teilauszahlungszuschläge, eventuelle Schätzkosten und Kontoführungsgebühren anfallen. Schließlich wird bei einer neu errichteten Immobilie selten die komplette Darlehensumme benötigt. Vielmehr ist es üblich, dass einzelne Beiträge angefordert werden, die sich am Bauabschnitt orientieren. Viele Banken berechnen daher Zinsen für den noch nicht in Anspruch genommenen Kreditanteil, weil sie ihrerseits Geld an den Kapitalmärkten aufnehmen mussten.
Jedoch schwanken die Kosten dafür. Während einige Geldgeber sofort Bereitstellungszinsen verlangen, setzen andere erst nach einem vertraglich definierten Zeitraum damit ein. Somit liegt klar auf der Hand, frühzeitig nach dem Gesamtvolumen einer Baufinanzierung zu fragen, um nicht zu einem späteren Zeitpunkt vor Kosten zu stehen, die man nicht aus der eigenen Tasche finanzieren kann.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH