Baufinanzierung

News » Chancen und Risiken » Realistisch Erträge einschätzen

Realistisch Erträge einschätzen

Darlehen, die verbunden mit einer Kapitallebensversicherung genutzt werden sollen, unterliegen bestimmten Kriterien.

Grundsätzlich besteht diese Form der Immobilienfinanzierung aus einem tilgungsfreien Darlehen und einer Kapitallebensversicherung, die parallel dazu abgeschlossen wird.
Für die komplette Laufzeit müssen lediglich Zinsen bezahlt werden, wobei die Tilgungsraten, die sonst bei herkömmlichen Baufinanzierungen gleichzeitig geleistet werden müssen, entfallen.
Dafür muss der Darlehensnehmer monatliche Prämien in die Lebensversicherung einzahlen. Läuft der Versicherungsvertrag nach einer vertraglich festgesetzten Zeit dann aus, wird das komplette Darlehen mit der Ablaufleistung aus der Versicherung getilgt.
Die Summe, die dem Darlehensnehemer dann zur Verfügung steht, setzt sich aus einer garantierten Versicherungssumme und den vom Versicherer erwirtschafteten Überschussanteilen zusammen.
Aber so positiv wie sich diese Finanzierungsvariante zunächst präsentiert, so eingehend müssen auch eventuelle Risiken unter die Lupe genommen werden.
So basiert die Höhe der Auszahlungssumme aus der Versicherung auf Prognosen, die günstigste Voraussetzungen annehmen. Haben sich diese nicht bewahrheitet, fallen die Auszahlungen, die der eigentlichen Tilgung am Laufzeitende dienen sollten, erheblich niedriger aus. Dann kommt es unweigerlich zu Finanzierungslücken, die der Darlehensnehmer aus der eigenen Tasche begleichen muss.
So stehen beim Vertragsabschluss oft Unsicherheiten in bezug auf die Höhe der Versicherungssumme im Raum, um letztendlich das Darlehen absichern zu können.
Hinzu kommt, dass Versicherungen Wohneigentum lediglich bis zu einer Beleihungsgrenze von rund 40 bis 50 Prozent finanzieren. Die Lücke muss dann vom Darlehensnehmer zusätzlich mit meist teuren 1b- Hypotheken geschlossen werden.
Ist der Darlehensnehmer gezwungen, den Vertrag vorzeitig zu kündigen oder muss die Immobilie verkauft werden, sind zwei Verträge auszulösen. Damit verbunden ist in der Regel ein finanzieller Verlust.
Ebenso gestaltet sich das Zinsrisiko höher, da die anfallenden Zinsen während der Laufzeit der Kapitallebensversicherung auf die gesamte Darlehenssumme gezahlt werden müssen.
Daher gilt, diese Finanzierungsvariante zu prüfen, um gegebenenfalls Finanzierungslücken vorbeugen zu können.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH