Baufinanzierung

News » Endfälligkeitsdarlehen » Chance für Kapitalanleger- Endfälligkeitsdarlehen

Chance für Kapitalanleger- Endfälligkeitsdarlehen

Wer sich für ein Endfälligkeitsdarlehen entscheidet, muss über die gesamte Laufzeit keine Tilgungsraten zahlen, sondern entscheidet sich für eine zeitverzögerte Tilgung am Ende der Laufzeit.
Vielfach ist damit die Abtretung eines Bausparvertrags, eines Investmentfonds oder einer Lebensversicherung verbunden.

Diese optimale Finanzierungsstruktur ermöglicht unter anderem, dass Steuereffekte bei einer vermieteten oder verpachteten Immobilie genutzt werden können. Die Tilgungsaussetzung bietet sich somit in erster Linie für den Kapitalanleger an.
Der „normale“ Darlehensnehmer, der sein Heim selber nutzen will, sollte sein Hypothekendarlehen Monat für Monat zurück zahlen. Gleich bleibende Raten, die sich aus einem fest definierten Anteil aus Zinsen und einer Tilgungsrate zusammen setzen, sorgen überdies für Planungssicherheit während der Zinsbindung.
Kapitalanleger profitieren davon, dass sich der Zinsanteil verringert und sich parallel dazu der steuerliche Vorteil vergrößert. Daher wird empfohlen, ein endfälliges Darlehen mit einer Tilgungsaussetzung zu wählen. Auf diese Weise wird nicht kontinuierlich zurück gezahlt, sondern direkt in einen Vermögensaufbauplan angelegt.
Entscheidend ist, welcher Kapitalaufbauplan es nun sein soll, denn der Anleger spekuliert auch immer auf einen Wertzuwachs. Am Ende soll verlustfrei getilgt werden und im günstigsten Falle bleibt auch noch ein Überschuss für den Anleger übrig.
Insbesondere bei einigen Versicherungen erfreut sich diese Form der Immobilienfinanzierung einer wachsenden Beliebtheit. Man kann nicht nur Kapital dort anlegen lassen, sondern erhält auch die Möglichkeit, die jeweiligen Risiken dort absichern zu lassen. In der Regel werden klassische Kapitallebensversicherungen dafür eingesetzt, um als Tilgungsträger zu fungieren; dafür in Frage kommen auch Bausparverträge, Wertpapiere und Investmentfonds.
Doch sollte niemand die damit verbundenen Risiken eines Endfälligkeitsdarlehens unterschätzen.
Wird ein Vermögensaufbauplan zur endfälligen Tilgung gewählt, soll mit den Erträgen später auch die Schuld getilgt werden. Erfüllt die gewählte Anlage nicht die Erwartungen in Richtung Wertsteigerung und bewahrheiten sich Ertragsprognosen nicht, muss der Anleger mit finanziellen Engpässen rechnen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH