Baufinanzierung

News » Endfälligkeitsdarlehen » Endfällige Tilgung- Variante für Steuerbegünstigte

Endfällige Tilgung- Variante für Steuerbegünstigte

Immer noch gilt die Tilgung als Schlüssel in die Schuldenfreiheit.

Sie gibt an, auf welche Weise das Darlehen zurück gezahlt wird. Grundsätzlich gilt: je höher die Tilgungsrate, desto schneller ist der Häuslebauer schuldenfrei!
In der Regel wird bei Immobilienfinanzierungen annuitätisch getilgt. Dies bedeutet, dass bis zum Ende der Laufzeit eine gleich bleibend hohe Rate gezahlt wird, die einen Zins- und Tilgungsanteil beinhaltet. Monat für Monat wird so die Restschuld kontinuierlich getilgt.
Wer jedoch die Immobilie nicht selber nutzen will, sondern diese vermietet oder vepachtet, sollte die steuerlichen Vorteile einer endfälligen Tilgung nutzen. Für dieses Darlehen werden nur Zinsen fällig und über die gesamte Laufzeit wird dann kein Tilgungsanteil in das Darlehen gezahlt, sondern in einen separaten Sparplan angelegt, um Kapital aufzubauen. Dieses wird parallel zur Laufzeit des Darlehens gebildet, um am Ende zur endfälligen Tilgung verwendet zu werden.
Meist vermitteln Versicherungen diese Darlehensvariante. Dann locken oftmals günstige Konditionen, weil diese in Verbindung mit einem speziellen Sparplan in Form von Lebens- oder Rentenversicherungen angeboten werden.
Im Vergleich zu dem klassischen Annuitätendarlehen wird empfohlen, einen Sparvertrag so früh wie möglich abzuschließen.
Neben einer Lebens- und Rentenversicherung kann der Darlehensnehmer auch eine Fondspolice zur Kapitalbildung nutzen.
Allerdings gestaltet sich diese Form der Kapitalbildung als nicht risikofrei. Zwar entwickelte sich der Deutsche Aktienindex in der Vergangenheit immer besser als andere Anlageformen, was aber nicht bedeutet, dass jemand eine Garantie dafür geben könnte.
Nichts spricht dagegen, sein Geld für die private Altersvorsorge langfristig in einen Fonds zu investieren. Jedoch abgeraten wird in der Regel davon, Kapital für ein endfälliges Darlehen zu verwenden. Denn der Tag dieser Endfälligkeit ist festgelegt und niemand kann mit Gewissheit sagen, wie sich die Anlage entwickelt hat, um das Darlehen ablösen zu können.
Wer da ein schlechtes Börsenjahr erwischt hat, dem bleibt meist das Nachsehen und muss zu schlechten Konditionen verkaufen.
Wer also zu den eher sicherheitsorientierten Darlehensnehmern gehört, sollte auch nach anderen steuerbegünstigten Darlehensmöglichkeiten schauen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH