Baufinanzierung

News » Energie einsparen » Wintergarten- wer Energie sparen will, sollte gut planen

Wintergarten- wer Energie sparen will, sollte gut planen

Ein Wintergarten wertet jede Immobilie auf und erhöht die Lebensqualität. In der Regel handelt es sich dabei um einen großflächig verglasten Zusatzraum, der an die Hauswand angebaut wird.

Das Prinzip eines Wintergartens basiert darauf, dass er wie ein Treibhaus beheizt wird, also auf eine eigene Heizanlage verzichten kann. Dabei muss das Sonnenlicht ungehindert durch das Glas einfallen können, damit es als Wärme gespeichert werden kann. Über Nacht kann die im Wintergarten gespeicherte Wärme an die anderen Zimmer abgegeben werden, wobei die Scheiben einen Teil der Wärme speichern.
Wer von einer positiven Energiebilanz profitieren will, sollte seinen Wintergarten nicht zusätzlich beheizen. Doch wer diesen effizient nutzen will, muss schon bei der Planung bestimmte Kriterien beachten. Nach allen Richtungen sollte ein Wintergarten gut gedämmt sein und auch der Boden zum kalten Erdreich hin darf nicht vergessen werden. Zusätzlich sollte ein gut klimatisierter Wintergarten mit Verschattungsmöglichkeiten und Belüftungsöffnungen ausgestattet sein. Ein hoher Wintergarten bietet den Vorteil, sich weniger stark bei hohen Außentemperaturen aufzuheizen und kann im Sommer auch problemloser belüftet werden. Jede Verbraucherzentrale kann über ihre Energieberater auch wertvolle Tipps hinsichtlich Energieeinsparmöglichkeiten bei Wintergärten geben.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH