Baufinanzierung

News » Fördermittel FAQ » Wie gestalten sich die Konditionen der KfW- Förderbank?

Wie gestalten sich die Konditionen der KfW- Förderbank?

Der Höchstbetrag, der über die Förderbank finanziert werden kann, liegt bei 30 Prozent von den gesamten Bau- oder Kaufkosten einer Immobilie.

Als maximale Obergrenze wird die Summe von 100.000 Euro festgeschrieben bei einer Höchstlaufzeit von 30 Jahren.
Zu den Vorzügen des KfW- Darlehens gehört eine tilgungsfreie Zeit von bis zu fünf Jahren. Liegt dem künftigen Eigenheimbesitzer eine Zusage vor, können die Zinsen wahlweise für fünf oder zehn Jahre festgeschrieben werden, wobei die Förderbank nach dem Ablauf der Zinsfestschreibung dem Darlehensnehmer ein günstiges Prolongationsangebot für weitere zehn Jahre offeriert.
Doch gilt auch grundsätzlich, dass der günstige Kredit innerhalb eines Jahres vom Darlehensnehmer abgerufen werden muss und eine Sondertilgungsoption nicht zur Verfügung steht.
Wer bereit ist, Vorfälligkeitsentschädigungen auf den Tisch zu blättern, kann unter bestimmten Voraussetzungen seinen noch ausstehenden Darlehensbetrag in einer Summe tilgen.
Grundsätzlich kann der Kredit der KfW-Förderbank auch mit anderen Darlehensvarianten kombiniert werden, wobei als einzige Einschränkung die Vorgabe gilt, dass die Summe aller Darlehen und sonstigen Zuwendungen nicht die Summe der Kauf- oder Baukosten überschreiten darf.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH