Baufinanzierung

News » Fördermittel Tipps » Auch Einzelmaßnahmen sind förderfähig

Auch Einzelmaßnahmen sind förderfähig

Die KfW- Förderbank steht für eine Vielzahl von Fördermaßnahmen und zu den guten Nachrichten gehört, dass auch Einzelmaßnahmen nicht vergessen werden.

Wer energetische Schwachstellen in seiner Immobilie entdeckt hat und beispielsweise die veralteten Fenster austauschen, oder einen neuen und energiesparenden Brennwertkessel einbauen lassen will, kann einen Zuschuss bis zu 2.500 Euro beantragen.
Was viele Zeitgenossen nicht wissen: diese Zuschussvariante kann nicht nur von Besitzern eines Ein- oder Zweifamilienhauses genutzt werden, sondern mit im Förderboot sitzen auch Eigentümer von vermieteten oder selbstgenutzten Eigentumswohnungen und Eigentümergemeinschaften. Diese Anträge können direkt bei der KfW- Förderbank gestellt werden, wobei einzelne Maßnahmen mit fünf Prozent von den gesamten Investitionskosten bezuschusst werden. Die Höchstfördersumme liegt bei 2.500 Euro. Festgesetzte Maßnahmenpakete können gar mit einem 7,5prozentigen Förderzuschuss rechnen, wobei hierbei die Höchstsumme auf 3.750 Euro festgelegt ist.
In der Vergangenheit zeigten sich viele Sanierungswillige eher verhalten, denn eine finanzielle Unterstützung gab es von der KfW- Bank nur für umfangreiche und somit teure Maßnahmen. So war die Zeit reif, auch den Eigentümern zu helfen und einen Zuschuss zu gewähren, die keine aufwändigen Maßnahmen angehen wollen. Durch die Ausweitung der Förderung auf Einzelmaßnahmen erhofft man sich, dass nun mehr Eigenheimbesitzer die Gunst der Stunde nutzen und KfW- Mittel beantragen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH