Baufinanzierung

News » Forward- Darlehen FAQ » Vorzeitig kündigen- immer sinnvoll?

Vorzeitig kündigen- immer sinnvoll?

Ein günstiger Zinssatz verleitet schnell dazu, sich langfristig diese Kondition zu sichern. Eine lange Zinsbindungsfrist schützt schließlich vor einem Zinsrisiko und zur Anschlussfinanzierung ist meist nur noch ein niedriger Schuldenberg übrig.
Doch sollten auch immer Überlegungen in alle Richtungen angestellt werden, denn will der Darlehensnehmer vorzeitig aus dem laufenden Vertrag aussteigen, ist meist Ärger mit im Spiel.

Zum einen gehen zähe Verhandlungen mit dem Geldgeber voran, denn dieser muss den Kunden nicht freiwillig ziehen lassen und zum anderen drohen immer hohe Vorfälligkeitsentschädigungen. Banken wollen sich den Zinsverlust durch einen ziehenden Darlehensnehmer schließlich nicht entgehen lassen und verlangen Schadenersatz, der oft einen vierstelligen Betrag ausmacht.
Wer eine Baufinanzierung auf den Weg bringt muss wissen, dass zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Geldgeber auch Rechte und Pflichten bestehen. Diese sind im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt und besagen, dass der Verbraucher frühestens zum Ende der vertraglich festgesetzten Zinsbindungsfrist mit einer einmonatlichen Kündigungsfrist aussteigen darf. Will der Kunde also aktuell niedrigere Zinsen bei einer anderen Bank nutzen, gilt dies nicht als Kündigungsgrund. Vielmehr ist man als Kunde auf das Wohlwollen der Bank angewiesen, wenn man vorzeitig aussteigen will.
Im Umkehrschluss hat der Gesetzgeber aber auch festgelegt, dass diese bindende Frist nach zehn Jahren endet. Will der Darlehensnehmer dann den Geldgeber wechseln, ist dies meist problemlos möglich.
Der Baukredit kann dann mit einer halbjährlichen Kündigungsfrist beendet werden.
Preiswerter fährt der Wechselwillige jedoch immer, wenn man den aktuellen Zins mittels eines Forward- Darlehens zum Ende der Zinsbindung sichern will. Bis zu 60 Monate im Voraus kann sich der Kunde festlegen, doch gilt in der Regel auch, dass der vereinbarte Zins dann zur Anschlussfinanzierung auch abgenommen werden muss. Nur wenige Kreditinstitute bieten den zusätzlichen Sicherheitsfaktor, vorzeitig aus einem Forward- Darlehen aussteigen zu können.
Somit liegt klar auf der Hand, dass sich jeder frühzeitig um die Vertragsgestaltung kümmern muss, deren Kriterien an den persönlichen Bedarf angepasst sein müssen.



« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH