Baufinanzierung

News » Forward-Darlehen » Mit Sicherheit der Anschlussfinanzierung entgegen

Mit Sicherheit der Anschlussfinanzierung entgegen

Wer bereits ein Darlehen hat und dieses in zwei oder drei Jahren ausläuft, sollte Überlegungen in Richtung Zinssicherung machen.

Wer abwarten will, bis die Zinsbindungsfrist endet, läuft Gefahr, dass der Kapitalmarkt bis dahin in Bewegung gerät und ein Anstieg der Zinsen die Anschlussfinanzierung verteuert.
Wer sich wirkungsvoll davor schützen will, sollte sich für ein Forward- Darlehen entscheiden.
Dieses funktioniert grundsätzlich wie ein herkömmliches Anschlussdarlehen, mit dem der Kunde seine restliche Schuld weiter finanzieren kann.
Doch gibt es hierbei einen entscheidenden Unterschied: die Zinsbindung, der Zinssatz wie auch die Höhe der Monatsraten werden bis zu fünf Jahre vor dem Ende der Zinsbindung festgelegt, wofür ein geringer Zinsaufschlag zu zahlen ist.
Dabei fallen diese Zuschläge so niedrig aus wie selten zuvor und wer sich jetzt für ein Forward- Darlehen entscheidet, kann nicht nur schnell den günstigen Zinssatz mitnehmen, sondern auch von den niedrigen Aufschlägen profitieren.
Schließlich verlangen Banken derzeit für jedes Jahr an Vorlaufzeit bis zur endgültigen Auszahlung des Darlehens nur noch rund einen Zehntelprozentpunkt mehr an Zinsen als für ein sofort ausgezahltes Darlehen.
Läuft dann die Zinsbindungsfrist des Erstdarlehens aus, zahlt sich ein Forward- Darlehen schon bei einem Zinsanstieg von nur 0,3 Prozent aus.
Doch wer sich für diese Form der Bevorratung entscheidet, muss Vergleiche unternehmen, denn die Geldgeber bieten dieses Darlehen zu höchst unterschiedlichen Koditionen an.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH