Baufinanzierung

News » Glossar » Anschaffungs- und Herstellungskosten

Anschaffungs- und Herstellungskosten

Alle Aufwendungen, die im Zusammenhang mit dem Bau oder Erwerb eines Immobilie entstehen, gehören zu den Anschaffungs- und Herstellungskosten.
Dazu gehören insbesondere der Kaufpreis, die gesamten Baukosten und die Baunebenkosten.
Zu den Baunebenkosten gehören im einzelnen die Architekten- und Behördenleistungen sowie die während der Bauzeit anfallenden Zinsen und Notar- und Gerichtskosten.
Beim Kauf, oder der "Anschaffung" einer Immobilie, kann jedoch der im jeweiligen Kaufpreis enthaltene Anteil für das Grundstück und die anteilig entfallenden Nebenkosten nicht steuerlich abgeschrieben werden.
Auch bei den Herstellungskosten, die Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Neubau einer Immobilie umschreiben, können bestimmte Dinge wie Grundstücksmauern etc. nicht abgeschrieben werden.
In der Regel werden bis höchstens 80 Prozent der Anschaffungs- oder Herstellungskosten beliehen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH