Baufinanzierung

News » Glossar » Baunebenkosten

Baunebenkosten

Diese Kosten müssen als Ausgaben gerechnet werden, die neben den eigentlichen Baukosten für die Planung, das Grundstück und die gesamte Ausführung des Bauvorhabens entstehen.
Grundsätzlich sollten wenigstens 10 Prozent des Gesamtaufwandes dafür eingeplant werden.
Dazu gehören: Maklercourtage, Sicherheitsbestellung, Erschließungskosten, Grunderwerbssteuer, Kosten der Außenanlage, Bereitstellungskosten, Teilauszahlungszuschläge, Kontoführungsgebühren und Verwaltungskostenbeiträge.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH