Baufinanzierung

News » Immobilien » Immobilienbesitz erfordert nach Jahren auch Neuinvestitionen

Immobilienbesitz erfordert nach Jahren auch Neuinvestitionen

Selbst wenn das eigenen Heim weitest gehend oder gar komplett abgezahlt ist, fallen weitere Kosten an. Zum einen muss die Bausubstanz erhalten werden, oder der Eigenheimbesitzer will investieren, um energiesparende Maßnahmen zu realisieren und zusätzlich den Wert der Immobilie zu erhalten oder gar zu steigern.

Doch nicht einzig und allein Maßnahmen dieser Art lassen sich dann über ein neues Immobiliendarlehen finanzieren. Auch andere Wünsche können dann in die Tat umgesetzt werden.
Wer an erste Stelle seine Immobilie setzt, sollte frühzeitig beginnen, Rücklagen zu bilden. Reichen die Ersparnisse nicht aus, kann die Lücke jederzeit durch ein neues Darlehen geschlossen werden. Grundsätzlich zählen zu einer Renovierung alle Maßnahmen, die den Wert der eigenen vier Wände erhalten wie auch so genannte Schönheitsreparaturen.
Anders sieht es bei einer klassischen Modernisierung aus. Hierbei geht es in erster Linie darum, den Wert zu steigern. Veränderungen an der Fassade, Erneuerungen und Sanierungsmaßnahmen am Dach, den Fenstern oder anderen Bauteilen wie auch die Erweiterung des Wohnraumes gehören dazu. In der Regel gibt es zwei Möglichkeiten, ein Sanierungsdarlehen zu beantragen: eines mit oder eines ohne Grundschuldbesicherung.
Doch an erster Stelle sollte auch hierbei die Frage im Mittelpunkt stehen, wie viel man eigentlich investieren kann. Wer sich für die Finanzierungsvariante mit einer Grundschuldbesicherung entscheidet, wählt das herkömmliche Hypothekendarlehen. Dieses Darlehen wird dadurch abgesichert, dass im örtlichen Grundbuch eine Grundschuld eingetragen wird. Dafür zu leisten sind Gebühren für den Notar wie auch Grundbuchkosten. Doch wer für seine Maßnahmen eine überschaubare Summe benötigt, sollte darauf verzichten und statt dessen lieber einem Ratenkredit den Vorzug geben; schließlich entfallen hierbei eine Absicherung im Grundbuch und somit auch die Kosten für die Grundbucheintragung.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH