Baufinanzierung

News » Immobilienpreise » Miet- und Kaufpreise von Immobilien stark unterschiedlich

Miet- und Kaufpreise von Immobilien stark unterschiedlich

An den Finanzmärkten kriselt es und die Deutschen Investoren suchen sichere Alternativen. Gewinner sind dabei immer wieder Sachanlagen und hierbei eindeutig Immobilien. Daraus folgt allerdings, dass immer mehr Käufer, immer tiefer in die Tasche greifen müssen, um noch ein begehrtes Stück vom Kuchen zu bekommen. Die Folge, auch Mieter müssen für immer höhere Mieten aufkommen.

Die Mieten sind bereits jetzt schon um 1,5 Prozent deutschlandweit gestiegen und in guten Lagen zahlt man bereits rund 3 Prozent mehr Miete. Der Anstieg der Kaufpreise fällt sogar noch höher aus. So liegt dort die Steigerung sogar zwischen 5 und 9 Prozent.
Die höchsten Mieten müssen derzeit in München gezahlt werden, hier liegt der Quadratmeter-Preis bei unglaublichen 12,89 Euro. Dicht darauf folgt Frankfurt am Main, Hamburg, Stuttgart und Wiesbaden. In Darmstadt ist die Miete mit 9,57 Euro pro Quadratmeter schon wieder vergleichsweise günstig, wobei die Mieten in den ostdeutschen Bundesländern derzeit nicht zu schlagen sind. Beispielsweise haben Brandenburg und Magdeburg eine durchschnittlichen Mietpreis von nur 5,67 Euro pro Quadratmeter und sind damit noch nicht einmal die günstigsten ostdeutschen Städte. In der Kulturmetropole Leipzig geht’s noch günstiger, hier kostet ein Quadratmeter nur 5,53 Euro. Doch insbesondere der ostdeutsche Norden hat es schwer. Demografischer Wandel und eine schlechte wirtschaftliche Lage, haben viele junge Menschen dazu bewogen wegzuziehen. Daher werden beispielsweise in Wismar im Schnitt nur rund 3,62 Euro pro Quadratmeter fällig.
Käufer bevorzugen derzeit insbesondere den Süden Deutschlands. Dort habend die Kaufpreise kräftig angezogen. In Erlangen liegt der Kaufpreis pro Quadratmeter bei rund 2.914 Euro. Das sind um die 300 Euro mehr als noch im Vorjahr. Regensburg hat derweil bereits die 3000 Euro Marke geknackt aber auch hier hält München den Rekord mit rund 4.171 Euro Kaufpreis pro Quadratmeter. Im Osten kann man dagegen noch relativ günstig Immobilien erwerben. In Chemnitz kosten der Quadratmeter nur rund 1.300 Euro. Doch am günstigsten kann man ein Eigenheim in Dessau erwerben. Hier liegt der Quadratmeterpreis nur noch bei 1120 Euro, was wohl an der zunehmend schwindenden Bevölkerung liegen mag.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH