Baufinanzierung

News » Leasing » Neuregelung für Leasing & Kredite soll Verbraucherrecht stärken

Neuregelung für Leasing & Kredite soll Verbraucherrecht stärken

Seit Mitte des Jahres gilt die neue Verbraucherrichtlinie hinsichtlich Kredit- und Leasingverträge. So können bspw. Kunden bei fehlerhaften Verträgen gewissermaßen unbefristet wiederrufen.

Der Bankenfachverband hat die Vertrags- und Vertragsanbahnungsformulare an das neue Verbraucherdarlehensrecht angepasst, um damit für mehr Transparenz über Art und Bedingungen des Kredit-Vertrages zu sorgen. Der Geschäftsführer des Bankenfachverbandes, Peter Wackel, ist jedoch skeptisch was dies angeht, da die Formulare mit sieben Seiten sehr umfangreich sind und Kunden dazu neigen diese, wenn überhaupt, nur zu überfliegen. Allerdings wird Kredit-Kunden bei Fehlerhaftigkeit des Vertrages ein quasi unbefristetes Recht auf Widerruf eingeräumt.
Bei Leasingverträgen, für diese die Neuregelungen ebenfalls gelten, ist die Sachlage dagegen komplizierter, da die Vorschriften sich nur schwer auf Leasingverträge übertragen lassen.
Beim Autoleasing müssen Verträge, in denen der Kunde einem Restrisiko ausgesetzt ist, wie in etwa Teilamortisationsverträge, angepasst werden. Seither werden fast ausschließlich noch Kilometerverträge, bei denen kein Restrisiko besteht, angeboten.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH