Baufinanzierung

News » » Nachfrage nach barrierefreien Neubauten geringer als gedacht

Nachfrage nach barrierefreien Neubauten geringer als gedacht

Senioren_thumb_baufi.jpg Die Anzahl der Senioren in Deutschland nimmt stetig zu. Bis 2020 sind rund 17,8 Millionen Menschen über 65 Jahre alt. Aufgrund dieser Angaben sieht die Bauwirtschaft gerade in Seniorenwohnungen einen wachsenden Markt. Doch der Bedarf ist nicht so hoch, wie angenommen wird.

Aufgrund des demografischen Wandels, wird in den nächsten 15 Jahren mit einem Bedarf von 1,6 Millionen altersgerechten Wohnungen gerechnet. Doch auch bereits heute sind diese Wohnungen gefragt. Derzeit lebt nur rund ein Prozent der über 65 Jährigen in barrierefreien Wohnungen und nur rund vier Prozent in Altersheimen. Doch das liegt nicht allein am Mangel an altersgerechten Wohnungen, sondern auch an dem Willen der Senioren ihre Häuser und Wohnungen nicht zu verlassen. Das Bundesbauministerium prognostiziert sogar eine deutlich schrumpfende Nachfrage nach diesen Wohnungen. So wird der Anteil der älteren Generation im selbst genutzten Eigentum eher steigen.

Modernisierung von Eigentum

Wer sein bekanntes Wohnumfeld nicht verlassen möchte, kann sein Haus oder seine Wohnung so modernisieren, dass diese den Ansprüchen barrierefreier Wohnungen entsprechen. Die staatliche KfW-Bank fördert diese Maßnahmen zudem mit einem zinsgünstigen Darlehen bis zu einer Summe von 50.000 Euro. Wer einen darüber hinaus gehenden finanziellen Bedarf hat, sollte das KfW-Darlehen mit einem normalen Bankdarlehen kombinieren.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH