Baufinanzierung

News » Riester- Darlehen » Riester- Zulagen nicht für alle Baukredite

Riester- Zulagen nicht für alle Baukredite

Wer in Wohneigentum angelegt hat und dafür bereits ein Baudarlehen vereinbart hatte, kann aktuell nicht uneingeschränkt die neue Wohn- Riester- Förderung dafür einsetzen.

Wurde das Wohneigentum beispielsweise Anfang 2008 erworben, muss der Eigenheimbesitzer meist die Zinsbindung des Baudarlehens abwarten. In der Regel greift der neue Wohn- Riester zwar rückwirkend bis zum 1. Januar 2008 und stellt eine Förderberechtigung in Aussicht, doch muss ein wichtiges Kriterium dabei beachtet werden: die Zertifizierung eines Riester- Darlehens.
Staatliche Zulagen und steuerliche Erleichterungen gibt es lediglich für das Tilgen eines Riester- Darlehens und diese standen Anfang des vergangenen Jahres noch nicht in der geforderten Form zur Verfügung.
So musste erst die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) die entsprechenden Produkte zertifizieren und dies geschah erst im November 2008. Will der Eigenheimbesitzer schon jetzt von der Wohn- Riester- Förderung profitieren, müsste der Darlehensgeber den Baukredit in ein Riester- Darlehen umwandeln. Doch leider bieten nur wenige eine solche Variante an und sind zudem in den seltensten Fällen dazu bereit. Zudem gilt, dass der Kunde ohne die Zustimmung seiner Bank nicht aus dem Vertrag entlassen werden kann. Die Praxis zeigt, dass in der Regel die Zinsbindung abgewartet werden muss, bevor der Darlehensnehmer die Bank wechseln und das staatliche geförderte Darlehen nutzen kann.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH