Baufinanzierung

News » Sanieren und Energie sparen » Veralterte Technik= hohe Heizkosten

Veralterte Technik= hohe Heizkosten

Veralterte Kessel, unzureichend regelbare Heizanlagen, mangelhaft gedämmte Rohre und Kesselanlagen sind leider immer noch keine Seltenheit. Sie gehören zu den Energiefressern Nummer eins in Bestandsgebäuden und hohe Nebenkostenabrechnungen sind die Folge.

Wer die horrenden Kosten für Energie eindämmen will, muss einerseits sein Verhalten ändern und andererseits neue Techniken einsetzen, um Raum- und Prozesswärme effizienter nutzen zu können.
Parallel dazu steht natürlich auch der Gedanke an umweltschonende Maßnahmen im Mittelpunkt der Überlegung, wenn ein Gebäude saniert werden soll. Wer wissen will, wo die Schwachstellen im Haus sind, muss sich erst um eine eingehende Analyse kümmern. Doch gehören auch regelmäßige Wartungen der Kesselanlage dazu. Doch ist die Technik der Heizanlage überholt, bietet sich die Installation einer effizient arbeitenden Anlage an. Erneuerbare Energien wie auch moderne Niedertemperaturkessel oder Brennwertkessel bringen enorme finanzielle Erleichterungen. Hinzu kommt, dass diese innovative Technik in ihrem Wirkungsgrad den veralteten Kesseln weit überlegen sind. Brennwertkessel nehmen hier eine Vorreiterrolle ein, denn hier werden die Abgase so weit herunter gekühlt, dass der Wasserdampf, der bei der Verbrennung entsteht, zu Wasser kondensiert und die entstandene Energie nutzbar macht. Dabei gilt: je niedriger die Rücklauftemperatur des Heizkreislaufes ausfällt, desto mehr Energie lässt sich durch die Kondensation zusätzlich gewinnen.
Doch auch eine schlechte oder nicht ausreichende Isolierung kostet einen unnötigen Verbrauch und somit Geld. Immer noch werden Schwachstellen wie unzureichend gedämmte Heizkesselanlagen und Rohre unterschätzt, obwohl die Verteilungsverluste enorm ausfallen. Aber auch die manuelle Temperatureinstellung einer Heizungsanlage nimmt einen besonderen Stellenwert ein, denn dank innovativer Technik kann die Temperatur aus dem Heizkreislauf der Außentemperatur angepasst werden. So richtet sich bei sogenannten modulierenden Brennern die Leistung nach dem aktuellen Wärmebedarf.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH