Baufinanzierung

News » "Schöner wohnen" » Bei Immobilienfinanzierung Fertighäuser kaum vertreten

Bei Immobilienfinanzierung Fertighäuser kaum vertreten

Fertighäuser sind oft besser als ihr Ruf. Doch trotz verschiedener Varianten finden diese in Deutschland nur geringen Absatz.

Der zukünftige Hauseigentümer kann sich in Deutschland anscheinen nicht so richtig für die Variante eines Fertighauses erwärmen. So liegt der Anteil der verkauften Fertighäuser in Deutschland, trotz der 25 zu besichtigenden Fertighausparks, insgesamt bei nur 15 Prozent. Das sieht in den USA und Skandinavien schon anders aus, dort liegt dieser Anteil bei fast 50 Prozent.
Dabei kann das Fertighaus inzwischen auf eine 180-jährige Geschichte zurückblicken. Was man genau darunter zu verstehen hat, variiert von dem gesamten in der Fabrik fertig erstellten Haus bis zur Zusammensetzung von vorgefertigten Komponenten.
Mit dem Begriff wird oft etwas Seelenloses oder Billiges assoziiert, dabei kann es sich auch um echte Sammelobjekte handeln. So suchen immer mehr berühmte Architekten den Reiz des Fertighauses und entwickeln beispielsweise ökologische Mehrfamilienhäuser oder legen ihre Schwerpunkt auf ein gesundes Wohnumfeld sowie alternative Energieerzeugung. So können Fertighäuser für jeden etwas bieten.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH