Baufinanzierung

News » "Schöner wohnen" » Eigentumswohnungen bei der Immobilienfinanzierung gefragt

Eigentumswohnungen bei der Immobilienfinanzierung gefragt

Das Bauland in Ballungsgebieten ist nicht nur teuer, sondern auch rar. Daher ist der Anteil der Eigentumswohnung in den letzten 25 Jahren stetig gestiegen.

Privates Wohneigentum ist gefragt, doch dass es immer das eigene Häuschen sein muss, ist dabei nicht gesagt. Die Finanzierung von Eigentumswohnungen wird insbesondere in dicht besiedelten Gebieten immer attraktiver. Bauland ist in Ballungsgebieten nicht nur selten, sondern auch teuer. So ist der Anteil der Wohnungseigentümer in den letzten 25 Jahren auf 22 Prozent gestiegen. In den neuen Bundesländern beträgt diese Quote immerhin 17 Prozent und damit hat sich der Anteil der Wohnungseigentümer beinahe verdoppelt.
Dabei werden ca. 10 Prozent der Wohnungen durch ihren Eigentümer selbst bewohnt. Die vielfache Umwandlung bestehender Mietwohnungen sowie der Neubau von Eigentumswohnungen kann für den rasanten Anstieg mit verantwortlich sein.
Um eine Immobilienfinanzierung auf die Beine zu stellen, ist ein gewisser Eigenkapitalanteil von Vorteil, da dieser Kreditinstitute dazu veranlasst günstigere Konditionen zu vergeben. Wer dieses nicht vorzuweisen hat, muss aber dennoch nicht warten, sondern kann eine Vollfinanzierung abschließen. Seit einiger Zeit, lohnt sich die Finanzierung der eigenen vier Wände besonders, da günstige Kredit-Zinsen zu verzeichnen sind. So liegt der Bauzins bei einer zehnjährigen Vertragslaufzeit bei unter vier Prozent.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH