Baufinanzierung

News » Tilgungsaussetzung

Zahlungsschwierigkeiten bei der Baufinanzierung? Rechtzeitig handeln!

Für die Finanzierung eines Eigenheims entscheiden sich die meisten Menschen in Zeiten von persönlicher, wirtschaftlicher und finanzieller Stabilität. Die meisten denken in diesem Moment nicht daran, was irgendwann vielleicht mal sein könnte. Dies ist aber grundsätzlich sehr wichtig, damit auch in diesen Zeiten die Baufinanzierung nicht ins Wanken gerät.

Weiter lesen »


Liquidität über Kredite mit Tilgungsaussetzung sichern

Sollten Unternehmen in vorrübergehende Zahlungsschwierigkeiten kommen, bieten Banken verschiedene Möglichkeiten diese Phase zu überwinden. Dazu zählen kurzfristige Kredite sowie Darlehen mit Tilgungsaussetzung.

Weiter lesen »


Neuer Gesetzesentwurf gegen Mietnomaden

Mietnomaden können schnell die Existenz von Vermietern gefährden. Der IVD stellt ein neuen Gesetzesentwurf vor. Für alle auf den Weg zum Vermieter eignet sich vor allem das Tilgungsaussetzungsdarlehen, da hier Steuervorteile winken.

Weiter lesen »


Ablaufleistung deckt nicht immer die Restschuld

Gerade in finanziell unsicheren Zeiten erweist sich das eigene Heim als krisensichere und stabile Anlageform. Über ein klassisches Annuitätendarlehen lässt sich Monat für Monat der Baukredit überschaubar mit gleich bleibenden Raten abzahlen. Doch nicht alle, die sich für diese Form der Altersvorsorge entschließen, haben sich für eine planungssichere Form der Tilgung entschieden.

Weiter lesen »


Endfällige Tilgung eröffnet Chancen wie auch Risiken

In der Regel beinhaltet das herkömmliche Hypothekendarlehen eine Belastungsrate, die sich aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen setzt. Monat für Monat werden die Beträge an den Geldgeber zurück gezahlt. Anders gestalten sich die Kriterien bei einem sogenannten Endfälligkeitsdarlehen. Der Darlehensnehmer muss über die gesamte Laufzeit keine Tilgungsraten leisten, sondern lediglich Zinsen für den Baukredit zahlen; getilgt wird dann endfällig in einem Betrag.

Weiter lesen »


Eigene Immobilie für den Kapitalaufbau einsetzen?

Eine optimale Finanzierungsstruktur beinhaltet auch, mögliche positive Steuereffekte einzusetzen. Dies wird unter anderem bei der Vermietung einer nicht selber genutzten Immobilie geboten. Darlehenszinsen können von diesem Personenkreis steuerlich geltend gemacht werden, wobei klar auf der Hand liegt, dass es sich nicht lohnt, kontinuierlich monatliche Belastungen zu zahlen, die sich aus einem gleich bleibend hohen Zins- und Tilgungsanteil zusammen setzen.

Weiter lesen »


Wie definiert sich das Prinzip der Tilgungsaussetzung?

Eine ideale Finanzierung strebt unter anderem an, eventuelle Steuervorteile ausschöpfen zu können. Wer seine Immobilie nicht selber bewohnt, sondern diese vermietet, kann als Kapitalanleger davon profitieren. Somit liegt klar auf der Hand, dass es sich für diesen Personenkreis nicht lohnt, Monat für Monat gleich bleibend hohe Anteile an Zinsen und Tilgung zu zahlen, da sich der steuerliche Effekt durch reduzierte Zinsen auch verringern würde.

Weiter lesen »


Welchen Einfluss nimmt die Tilgung?

Nicht allein der aktuelle Zinssatz nimmt einen entscheidenden Einfluss auf die Baufinanzierung, sondern auch die Tilgung sollte niemals unterschätzt werden.

Weiter lesen »


Tilgungsaussetzung- für alle geeignet?

Die Regel bei der herkömmlichen Baufinanzierung ist, dass ein entsprechendes Eigenkapital eingebracht wird und die noch verbleibende Finanzierungslücke meist mit einem Annuitätendarlehen geschlossen wird.


Weiter lesen »


Zinsen zahlen und sonst nichts?

Wer einer Finanzierung mit Tilgungsaussetzung den Vorzug gibt, muss während der Laufzeit lediglich Zinsen bezahlen. Der sonst an den Geldgeber gezahlte Tilgungsbetrag muss jedoch parallel dazu in einen Kapitalaufbauplan investiert werden.

Weiter lesen »


Wie kann man Darlehenszinsen steuerlich geltend machen?

Wer mögliche Steuereffekte nutzen will, kann die Finanzierung seiner Immobilie, sofern diese fremd genutzt werden soll, darauf ausrichten.

Weiter lesen »


Wie funktioniert eigentlich eine Tilgungsaussetzung?

Will man seine Immobilie nicht selber bewohnen, sondern vermieten oder verpachten, kann man als Kapitalanleger von steuerlichen Vorteilen profitieren.

Weiter lesen »


Wie gestalten sich die Kriterien einer Tilgungsaussetzung?

Anders, als bei klassischen Baufinanzierungen, bietet die Tilgungsaussetzung andere Modalitäten.

Weiter lesen »


Klassische Baufinanzierungsformen bekommen Konkurrenz


Zu den weit verbreiteten Finanzierungsformen gehören unter anderem das Annuitätendarlehen und tilgungsfreie Hypotheken von Lebensversicherungen.

Weiter lesen »


Steuerbegünstigt Finanzierungsstruktur nutzen

In eine Immobilie investieren und gleichzeitig steuerliche Vorteile nutzen ergibt eine optimale Anlagevariante für Kapitalanleger.

Weiter lesen »


Welche Anlageformen eignen sich?

Anders als beim Annuitätendarlehen, wird bei beim Tilgungsaussetzungsdarlehen erst am Ende der Laufzeit getilgt.

Weiter lesen »


Tilgung durch separate Kapitalbildung

Entgegen dem üblichen Prinzip, das Darlehen mit einer monatlich gleich hohen Tilgung an die Bank zurück zu zahlen, steht eine Tilgungsaussetzung gegenüber.

Weiter lesen »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH