Baufinanzierung

News » Tilgungsaussetzung » Endfällige Tilgung eröffnet Chancen wie auch Risiken

Endfällige Tilgung eröffnet Chancen wie auch Risiken

In der Regel beinhaltet das herkömmliche Hypothekendarlehen eine Belastungsrate, die sich aus einem Zins- und Tilgungsanteil zusammen setzt. Monat für Monat werden die Beträge an den Geldgeber zurück gezahlt. Anders gestalten sich die Kriterien bei einem sogenannten Endfälligkeitsdarlehen. Der Darlehensnehmer muss über die gesamte Laufzeit keine Tilgungsraten leisten, sondern lediglich Zinsen für den Baukredit zahlen; getilgt wird dann endfällig in einem Betrag.

In der Regel tritt der Darlehensnehmer einen Bausparvertrag, einen Investmentfonds oder eine Lebensversicherung an den Geldgeber ab.
Diese Form der Finanzierungsstruktur eignet sich insbesondere für Kapitalanleger, die Steuereffekte bei einer vermieteten oder verpachteten Immobilie nutzen können, um die Tilgungsaussetzung als Kapitalanlageform zu nutzen. Für diesen Personenkreis macht es keinen Sinn, Monat für Monat den Kredit zurück zu zahlen, denn durch die sich verringernde Zinsbelastung würde sich auch der steuerliche Vorteil verringern.
Beim endfälligen Darlehen mit Tilgungsaussetzung wird also nicht ein bestimmter Tilgungsanteil zur kontinuierlichen Rückzahlung verwendet, sondern fließt direkt in einen Vermögensaufbauplan ein. Wer endfällig tilgen will, muss sich für einen Kapitalaufbau entscheiden, der am Ende der Laufzeit auch einen verlustfreien Verlauf garantiert.
Insbesondere bei einigen Versicherungen erfreut sich diese Finanzierungsform einer wachsenden Beliebtheit. In erster Linie stehen Anlagemöglichkeiten in spezielle Versicherungen im Focus wie auch die Möglichkeit, die individuellen Risiken dort besichern zu lassen.
In der Regel werden klassische Kapitallebensversicherungen als Tilgungsträger verwendet, aber auch Wertpapier, Bausparverträge und Investmentfonds. Doch wo Renditen erhofft werden, sind immer auch bestimmte Risiken mit im Spiel, die niemand unterschätzen sollte.
Wer sich für einen Vermögensaufbauplan zur endfälligen Tilgung entscheidet, möchte später nicht nur endfällig sein Baudarlehen tilgen, sondern erhofft sich auch immer eine Wertsteigerung seiner Anlage. Da die Entwicklung an den Kapitalmärkten nicht vorhersehbar ist, rechnen sich einst gestellte Ertragsprognosen nicht immer, sodass Ablaufleistungen nicht immer ausreichen, die Kriterien einer endfälligen Tilgung zu erfüllen. Fehlbeträge müssen dann meist teuer nachfinanziert werden.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH