Baufinanzierung

News » Tilgungsaussetzung » Neuer Gesetzesentwurf gegen Mietnomaden

Neuer Gesetzesentwurf gegen Mietnomaden

Mietnomaden können schnell die Existenz von Vermietern gefährden. Der IVD stellt ein neuen Gesetzesentwurf vor. Für alle auf den Weg zum Vermieter eignet sich vor allem das Tilgungsaussetzungsdarlehen, da hier Steuervorteile winken.

Seit langem stellen Mietnomaden ein großes Problem für Vermieter dar. Diese ziehen in eine Wohnung ein, um meist schon nach ein bis zwei Monaten die Miete zu prellen. Mietnomaden ziehen von Wohnung zu Wohnung in der Absicht die Miete nicht zu bezahlen und sind nach Auszug für den Vermieter oft nicht mehr zu erreichen. Dies kann ganz schnell zu einem existenziellen Problem für den Eigentümer der Immobilie werden. Zwar besteht die Möglichkeit die Wohnung bzw. das Haus räumen zu lassen, doch können bis dahin oft anderthalb Jahre vergehen. Häufig verlassen die Mietnomaden dann die Wohnung auch noch runtergewohnt und unrenoviert, sodass der Vermieter hier weitere Kosten zu tragen hat. Der Immobilienverband IVD legt nun einen neuen Gesetzesentwurf vor mit dem eine schnellere Räumung der Mietwohnung möglich ist. Das bisherige Mietrecht im BGB läd Zahlungsunwillige regelrecht dazu ein, einfach abzuwarten. So soll jetzt eine einstweilige Räumungsverfügung möglich sein und die Nichtzahlung der Mietsicherheit bereits als Kündigungsgrund ausreichen.
Wer sich durch Mietnomaden nicht abschrecken lässt und eine Immobilie zum Zwecke der Vermietung erwerben möchte, kann dies mit Hilfe eines Tilgungsaussetzungsdarlehen finanzieren. Hierbei handelt es sich um ein Darlehen, bei dem während der Kreditlaufzeit lediglich die Zinsen an die Bank abgeführt werden. Die Darlehenssumme wird daneben in einem Sparplan, einer Versicherung oder Fonds angespart, um nach Ablauf der Laufzeit das Darlehen in einer Summe zu tilgen. Investiert man in eine gewinnbringende Anlage kann sich dieses Geschäft als durchaus lukrativ erweisen. Neben dem Motiv des Gewinnstrebens steht aber für Immobilienfinanzierer eines zu vermietenden Objektes vor allem die Steuerersparnis im Vordergrund, denn Schuldzinsen kann man in diesem Fall als Kosten steuerlich absetzen.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH