Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Absicherung für den Fall der Fälle

Absicherung für den Fall der Fälle

Wer den entscheidenden Schritt in die eigene Immobilie wagen will, sollte weiter denken.

Bei aller Freude über die endlich gefundene, auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Immobilie und einer soliden Baufinanzierung, sollte der Darlehensnehmer auch daran denken, dass die Zahlung der monatlichen Rate auch dauerhaft gewährleistet ist.
Was passiert, wenn beispielsweise der Hauptverdiener verstirbt? Dann sind gerade junge Familien, die bislang auf diesen Ernährer angewiesen waren, gefährdet.
Meist kann dann nicht mehr dauerhaft der Lebensstandard gehalten werden und eine Zahlung der Raten ist auch unmöglich geworden.
Daher kann man nur jedem raten, der etwas für den Hinterbliebenschutz tun will, eine entsprechende Versicherung abzuschließen.
Eine Risiko- Lebensversicherung eignet sich insbesondere für junge Familien. Relativ
niedrige Beiträge bieten dann für die Dauer der Laufzeit Schutz, wenn es zum Todesfall des Versicherten kommt.
Die Höhe der monatlichen Versicherungsbeiträge richtet sich nach dem Alter und der Gesundheit der zu versichernden Person, nach der Laufzeit und der Versicherungssumme.
Kommt es während dieser vertraglich vereinbarten Laufzeit zum Todesfall der versicherten Person, wird die Versicherungssumme an die Hinterbliebenen ausgezahlt.
Allerdings muss man auch bedenken, dass eine Risiko- Lebensversicherung nicht der Kapitalbildung dient, um etwa fürs Alter Vorsorge zu betreiben. Verstirbt der Versicherungsnehmer, oder gilt die vereinbarte Laufzeit als beendet, verfallen alle eingezahlten Beiträge.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH