Baufinanzierung

News » Tipps & Tricks » Augen auf bei der Baufinanzierung!

Augen auf bei der Baufinanzierung!

Wer clever finanzieren will, sollte sich im Vorfeld eine Checkliste zulegen, um besser die einzelnen Angebote miteinander vergleichen zu können.

Wer die einzelnen Punkte einer individuellen Checkliste beachtet, kann nochmals Geld einsparen.
So stellen die Schätzkosten einen Posten innerhalb der Finanzierung dar, der nicht immer eindeutig einsehbar ist. Viele Banken stellen diese Kosten gern in Rechnung, was sich jedoch oftmals als eine versteckte Bearbeitungsgebühr entpuppt. Wer da nicht tief in die Tasche greifen will, sollte wenigstens versuchen, diese Kosten mit seiner Bank zu verhandeln. Oftmals sind einige Geldgeber sogar bereit, diese Kosten auf Null herunter zu schrauben.
Einen besonderen Posten innerhalb einer Baufinanzierung nimmt die Beleihungsgrenze ein. Denn meist wird bei einer Finanzierung nicht der Verkehrswert, sondern der jeweilige Beleihungswert heran gezogen.
In der Regel wird eine Fremdfinanzierung auf 50 bis 60 Prozent des Verkehrswertes einer Immobilie begrenzt. Somit eröffnet sich für den Geldgeber die Möglichkeit, nahezu risikofrei einen zunächst einmal günstiger aussehenden Zinssatz anzubieten.
Der Käufer oder Bauherr muss somit mehr Eigenkapital aufbringen oder hat die Möglichkeit, einen anderen Geldgeber zu suchen. Grundsätzlich gilt: wer eine höhere Beleihung von seiner Bank fordert, zahlt auch mehr Zinsen.
Wer objektiv Vergleiche unternehmen will, sollte daher nur Zinssätze mit identischer Beleihungsgrenze miteinander vergleichen.
Auch der Punkt Bereitstellungszinsen sollte auf keiner Checkliste fehlen. Diese Zinsen werden dann erhoben, wenn die Bank das Darlehen zur Verfügung stellt. Für das Zurverfügungstellen werden meist unterschiedlich hohe Zinsen verlangt und auch die Zeiträume variieren von Geldgeber zu Geldgeber. Daher sollte der zukünftige Eigenheimbesitzer unbedingt vor dem Vertragsabschluss diese Konditionen hinterfragen.
Wer eine "gebrauchte" Immobilie kauft, kann den Punkt Auszahlungsraten getrost abhaken. Wer jedoch neu baut, muss in der Regel erst nach dem jeweiligen Baufortschritt und zur Bauendabnahme auf einzlene Darlehenstranchen zurück greifen. Auch Konditionen dieser Art sollten rechtzeitig festgelegt werden, bevor man sich auf feste oder begrenzte Teilauszahlungen einlässt.


« vorheriger Beitrag | nächster Beitrag »


» einen Finanzierungsvergleich anfordern

» Beratung von einem unabhängigen Fachmann

» jetzt Kaufpreis senken Angebot anfordern

» die aktuellen Bauzinsen ansehen

» Bausparen beim Testsieger

Finden Sie uns bei Google+

Kategorien

Archiv





© 2005-2012 baufinanzierung-vergleich24.de - Ein Produkt der finads GmbH